i-Camp/Neues Theater München Wilde Tendenzen an der Isar

„Zerstörung für Anfänger“ heißt diese Performance. Was wohl der Fisch damit zu tun hat? Foto: Veranstalter

Es sind die großen Themen, die der Choreograph Manfred Kröll in der Performance-Reihe „Wilde Tendenzen“ behandeln möchte: brisante Ereignisse in der Weltpolitik, globale Probleme, aktuelle Krisen und Traumata, die Menschen von diesen Ereignissen davontragen.

 

München - Gruppen und Solo-Künstler aus Amsterdam, Berlin, Köln und München werden diese Schrecknisse in Tanz umsetzen. Zeitgenössisch und kritisch. Von heute, 15., bis einschließlich 19. Juli, Entenbachstr. 37, Beginn 20:30 Uhr, Tickets 16/ 10 Euro (erm.)

Info

Von Mittwoch, 15. Juli, bis einschließlich 19. Juli

Entenbachstr. 37

Beginn 20:30 Uhr, Tickets 16/ 10 Euro (erm.)

 

0 Kommentare