Hoffenheimer Angreifer Wagner hält sich für "besten deutschen Stürmer"

Mit bislang 17 Erstliga-Toren liegt Sandro Wagner im Kalenderjahr 2016 knapp vor Nationalstürmer Mario Gomez (16 für Besiktas Istanbul und den VfL Wolfsburg). Foto: dpa

An einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein fehlt es ihm jedenfalls nicht: Sandro Wagner von der TSG 1899 Hoffenheim macht Eigenwerbung erster Güte und hat sich ein besonderes Prädikat ausgesucht.

Sinsheim - Torjäger Sandro Wagner von der TSG 1899 Hoffenheim hat sich - einmal mehr - als Kandidat für Bundestrainer Joachim Löw ins Gespräch gebracht.

"Ich bin in meinen Augen seit einiger Zeit mit Abstand der beste deutsche Stürmer", sagte der 29-Jährige der "Bild"-Zeitung. Wagner hatte am Samstag beim 4:0 gegen den 1. FC Köln seine Saisontreffer Nummer sechs und sieben erzielt. Der Stürmer ist nach seinem Wechsel von Darmstadt 98 nach Hoffenheim auch weiterhin treffsicher.

Mit bislang 17 Erstliga-Toren liegt er im Kalenderjahr 2016 knapp vor Nationalstürmer Mario Gomez (16 für Besiktas Istanbul und den VfL Wolfsburg). "Er hat noch mal einen Schritt bei uns gemacht", sagte 1899-Trainer Julian Nagelsmann. Wagner war 2009 mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in Schweden Europameister, hat aber noch nie ein Länderspiel für das A-Team bestritten.

 

0 Kommentare