Hoeneß-Prozess bis Papst-Audienz Tränen, Titel, Träume: Das war das Bayern-Jahr 2014

Das Jahr des FC Bayern im AZ-Jahresrückblick! Foto: dpa

Tränen, Titel, Träume. Es sind die Stichworte, die das aktuelle Kalenderjahr aus Sicht des FC Bayern geprägt haben. Mit dem Jahr 2014 geht ein historisches in der Vereinsgeschichte des FC Bayern zu Ende - eines an das man sich in jedem Fall noch lange erinnern wird.

 

München - Der Verein erlebt eine emotionale Achterbahnfahrt. Wirtschaftliche und sportliche Bestmarken fallen, der Papst empfängt die Münchner zu einer Audienz und auf dem Transfermarkt demonstiert der Klub mehrmals seine Macht. Es gibt aber auch massive Rückschläge. Gegen Real Madrid erlebt das Team von Startrainer Pep Guardiola ein denkwürdiges Debakel.

Der Prozess des Jahres um Ex-Präsident Uli Hoeneß überlagert aber alles andere und endet mit einem Paukenschlag: Der 62-Jährige wird wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt - ohne Bewährung.

Auf dem Weg zur wirtschafltichen und sportlichen Weltmacht muss der FC Bayern damit gleichzeitig einen der bittersten Momente seiner Geschichte hinnehmen.

Die AZ blickt auf ein bewegendes Jahr des FC Bayern zurück. Klicken Sie oben durch die besten Bilder 2014.

 

3 Kommentare