Historischer Startrekord Hansi Flick schafft, was noch kein Trainer des FC Bayern schaffte

, aktualisiert am 27.11.2019 - 11:32 Uhr
Bayern-Trainer Hansi Flick rotiert gegen Belgrad etwas durch. Foto: Sven Hoppe/dpa

Der FC Bayern glänzt auch im vierten Spiel unter Trainer Hansi Flick. Durch den 6:0-Sieg bei Roter Stern Belgrad stellt der ehemalige Assistenztrainer von Joachim Löw eine historische Bestmarke auf.

 

München - Vier Spiele, vier Siege, 16:0-Tore! Die eindrucksvolle Bilanz des FC Bayern unter Trainer Hansi Flick ist gleichzeitig eine historische Bestmarke: Noch nie konnte ein Bayern-Trainer laut dem Sportdaten-Abieter Opta nach seinen ersten vier Spielen eine bessere Bilanz aufweisen als der 54-Jährige. In der Saison 2016/2017 schaffte Carlo Ancelotti zum Auftakt ebenfalls vier Siege in vier Spielen, bei einer Tordifferenz von 15:0. 

Nach der 6:0-Galavorstellung bei Roter Stern Belgrad richtete Flick lobende Worte an sein Team. "Kompliment an meine Mannschaft. Von der ersten Minute wollte sie den Gruppensieg perfekt machen. Das ist hervorragend gelungen", sagte Flick nach der Partie bei "Sky".

Extra-Lob für Viererpacker Lewandowski

"Wenn man gut verteidigt, ist auch in der Offensive mehr Selbstvertrauen da. Ich bin absolut happy mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir genießen unseren Lauf."

Ein Extra-Lob gab es von Trainer Flick an Viererpacker Robert Lewandowski: "Er arbeitet wahnsinnig professionell. Er ist in der Form. Er schießt die Tore. Ein Torjäger wird an den Toren gemessen. Er ist auf einem sehr hohen Niveau." Der Pole stellte mit seinen vier Treffern in 14 Minuten einen Champions-League-Rekord auf.

15 Kommentare