Highlights und Tiefpunkte Zwölf denkwürdige FC-Bayern-Momente 2018

Lust und Frust: Ein angezählter Niko Kovac, Präsident Uli Hoeneß bei der JHV und Jupp Heynckes mit der Meisterschale. Die zwölf wichtigsten Momente des Bayern-Jahres gibt's hier zum Durchklicken. Foto: AZ-Montage, firo/Rauchensteiner/Augenklick

Ein Rückblick auf das Jahr des FC Bayern. Ein Dutzend Momente, die in Erinnerung bleiben – von Jupp, Jupp, Jupp bis zu Schweinsteigers Abschied.

München - Abgedüst sind sie in den wohlverdienten Urlaub, die Bayern-Stars. Wirklich lang ist der eh nicht. Am 4. Januar geht’s für das Team von Trainer Niko Kovac ins Wintertrainingslager nach Katar. 52 Pflichtspiele hat der FC Bayern 2018 bereits auf dem Buckel. Im nun zu Ende gehenden Jahr wurde Bayern Meister, zum sechsten Mal in Serie. (Lesen Sie hier: Der Winter-Fahrplan des FC Bayern)

Aber: Es war eben nur ein Single, kein Double, kein Triple. Real Madrid kegelte die Münchner mit viel Glück aus der Champions League, sicherte sich am Ende den dritten Königsklassen-Titel in Serie und Eintracht Frankfurt störte die festeingeplante Double-Party in Berlin. Und so motzte Uli Hoeneß: "Auf die Dauer ist ein Titel schon ein bisschen wenig." 2019 könnte es sein, dass man heilfroh wäre, (wenigstens) die Schale zu holen.

Den Rückblick auf die zwölf Momente des Bayern-Jahres finden Sie oben in der Galerie!


 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading