Herz des Vaters wurde transplantiert Besondere Verbindung: Braut wird von Organempfänger zum Altar geführt

Emotionaler Moment: Im Jahr 2006 verlor Jenni ihren Vater - an ihrem Hochzeitstag führte sie dann der Mann zum Altar, der das Herz ihres Vaters in sich trägt. Foto: Lauren Renee - Art. Design. Photography.

In Amerika kam es bei einer Hochzeit zu einem ganz besonderen Gänsehautmoment. Die Braut wurde von dem Mann, in dessen Brust das Herz ihres verstorbenen Vaters schlägt, zum Altar geführt.

 

Pennsylvania - Die 33-jährige Amerikanerin Jenni Stepien verlor im Jahr 2006 ihren Vater bei einem tödlichen Raubüberfall. Michael Stepien war eingetragener Organspender, so dass sein Herz einem schwerkranken Mann das Leben rettete. Arthur Thomas wartete zu diesem Zeitpunkt bereits seit 16 Jahren auf ein Spenderherz.

"Ich war schon fast tot, als Michael ermordet wurde. Ich brauchte dringend ein neues Herz, sonst wäre ich innerhalb der nächsten Tage gestorben", erinnert sich Arthur Thomas im Interview mit "The Washington Post" zurück. Als Jenni ihm zehn Jahre nach der geglückten Transplantation einen Brief schrieb, indem sie ihn bat, sie an ihrem Hochzeitstag zum Altar zu führen, zögerte Arthur keine Sekunde und machte sich auf den Weg nach Pennsylvania.

"Es war der schönste Tag meines Lebens"

Das erste Treffen zwischen den beiden fand am Tag von Jennis Hochzeit statt. "Ich war so dankbar, dass mein Vater nicht nur in Gedanken, sondern ein Teil von ihm auch physisch anwesend war", so Jenni über den schönsten Tag in ihrem Leben. Nach über zehn Jahren war sie an ihrem Hochzeitstag in der Lage, erneut den Herzschlag ihres Vaters zu hören.

Jenni und ihr Ehemann Paul am Tag ihrer Hochzeit. Foto: Lauren Renee - Art. Design. Photography.

Auch Arthur Thomas ging die Geschichte - im wahrsten Sinne des Wortes - sehr zu Herzen. Er empfand es als unglaublich große Ehre, die Tochter des Mannes, dessen Herzen ihm das Leben rettete, zum Altar führen zu dürfen.

 

0 Kommentare