Helden in Uniform In S-Bahn kollabiert: Polizist reanimiert Rentner (82)

Ein 82-jähriger Mann kollabierte am 11.03. in der S6 Richtung Tutzing an der Donnersbergerbrücke. Foto: dpa/AZ

Am 11.03.2015, kollabierte ein 82-jähriger Mann in der S6 an der Donnersbergerbrücke. Glücklicherweise waren zufällig eine Ärztin und ein Polizist im Wagon anwesend, die den Münchner noch in der Bahn reanimieren konnten.

 

Schwanthalerhöhe - Die S6 Richtung Tutzing fuhr gerade an der Donnersbergerbrücke ein, als ein 82-jähriger Mann in der S-Bahn ohnmächtig wurde und auf seinem Sitz zusammensackte. Sofort waren zwei weitere Passagiere, ein 55-jähriger Spanier und ein 30-jähriger Italiener, zur Stelle, die den Ernst der Lage erkannten, den Mann in den Wartebereich zwischen den Türen zogen und auf den Boden legten. Der 82-Jährige hatte Glück im Unglück, denn im Wagon war rein zufällig eine Ärztin anwesend, die auf der Stelle Wiederbelebungsmaßnahmen durchführte.

Doch es gab noch weitere zufällige Umstände, denen der Mann vielleicht sein Leben zu verdanken hat, denn in der S-Bahn war ebenfalls ein Polizist (55) anwesend, der der Ärztin zur Hilfe kam. Der Münchner Beamte ist schon jahrelang als ehrenamtlicher Rettungssanitäter tätig und begann mit der Reanimation.

Durchgeführt wurden die Maßnahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Nach mehreren Anwendungen des Defibrillators und Medikamentengabe konnte der 82-Jährige durch den Notarzt schließlich wieder mit eigenem Herzschlag in ein Krankenhaus transportiert werden.

Der Rentner wird mit Sicherheit noch lange an seine beiden persönlichen Helden in Uniform zurückdenken.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading