Hass im Netz Cathy Hummels wehrt sich gegen Bodyshaming

Cathy Hummels reagiert auf ihre Hater: "Du zeigst nicht mit dem Finger auf Andere, wenn du mit dir zufrieden bist." Foto: BrauerPhotos / Neugebauer

Hasskommentare im Netz sind für Cathy Hummels mittlerweile trauriger Alltag. Dass sie sich davon nicht unterkriegen lässt, zeigt sie in einem Interview

 

"Welcher Mann findet sowas attraktiv?", "Gesund sieht anders aus" oder auch  "Meine Katze wiegt mehr als du" - das sind nur einige der Kommentare, mit denen sich Cathy Hummels auf Instagram rumschlagen muss. Besonders extrem wird es, wenn sie Bikinifotos von sich hochlädt. 

Jetzt wehrt sich die 31-Jährige gegen das Bodyshaming im Netz und findet klare Worte für ihre Hater: "Was für mich überhaupt nicht geht, ist Hate und wenn du beleidigt wirst und vielleicht auch bedroht wirst", erklärt sie im Interview mit RTL. "Wir leben in einer Gesellschaft, da zeigt man gerne mal mit dem Finger auf Andere. Aber: warum? Du zeigst nicht mit dem Finger auf Andere, wenn du mit dir zufrieden bist. Weil dann hast du das gar nicht nötig"

Immerhin gibt es nicht nur negative Reaktionen: "Ich habe ja auch viele liebe Kommentare bekommen", erzählt sie im Interview. Beruflich scheint es für Cathy Hummels derzeit immerhin auch gut zu laufen: Ab dem 22. Juli moderiert sie ihre erste eigene Sendung "Kampf der Realitystars" auf RTL 2.

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading