Härtetest zum Saisonstart 3. Liga: Löwen-Auftakt bei den Roten Teufeln

Blicken gespannt dem Drittliga-Start der Löwen entgegen: Trainer Daniel Bierofka (re.) und der Sportliche Leiter Günther Gorenzel. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Was für ein Start! Der TSV 1860 bestreitet sein erstes Spiel in der 3. Liga auf dem Betzenberg. Beim Heim-Auftakt an der Grünwalder Straße geht's gegen die Sportfreunde Lotte.

München - Welcher Löwe erinnert sich nicht an den dramatischen wie folgenschweren Auftakt der Saison 2014/2015?

"Wir müssen Meister werden!", rief Trainer Ricardo Moniz aus, bevor er mit dem TSV 1860 auf den Betzenberg fuhr und eine Halbzeit lang auf im Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern auf Meisterkurs lag: Die Moniz-Löwen führten durch einen Doppelpack von Rubin Okotie mit 2:0, doch dann verloren die Sechzger - in Überzahl – noch mit 2:3. Und am Ende gelang Sechzig längst ohne Moniz mit Ach und Krach der Klassenerhalt.

Jetzt sind es die Bierofka-Löwen, die bei den Roten Teufeln starten. Nach dem Aufstieg aus der Regionalliga Bayern muss die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka am ersten Spieltag der 3. Liga (27. bis 30. Juli) wieder beim 1. FC Kaiserslautern antreten. Es ist das Duell zweier Traditionsklubs, die eine Fanfreundschaft verbindet, ein echter Kracher.

Und gleich ein Härtetest, der so manchem Löwen zugunsten eines Heimspiels im Grünwalder Stadion oder einem kleineren Kaliber wohl gerne erspart geblieben wäre. "Beim Blick auf den Spielplan wird nochmals deutlich, was das für eine tolle Liga ist. Der Start bei unseren Freunden in Kaiserslautern wird sicher nicht leicht", sagt Geschäftsführer Michael Scharold, der sich zudem über die Auszeichnung von drei Sternen für Sechzigs gute Nachwuchsarbeit in der Talentschmiede freuen konnte. 

Sportchef Günther Gorenzel ergänzt: "In der 3. Liga gibt es prinzipiell nur starke Gegner. Deshalb ist für mich jede Partie ein Top-Spiel und ein Highlight. Für mich persönlich hat das Spiel am Anfang auf dem Betzenberg etwas mehr Brisanz, da ich dort in der Vergangenheit gearbeitet habe."

KFC Uerdingen verpflichtet Kevin Großkreutz

Die Drittliga-Premiere im Grünwalder folgt am zweiten Spieltag eine Woche später gegen die Sportfreunde Lotte, am vierten Spieltag kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Löwe Stefan Aigner, der bei Aufsteiger KFC Uerdingen unterschrieben hat. Kurios: Die ambitionierten Krefelder verstärkten sich am Donnerstag zudem mit Weltmeister Kevin Großkreutz.

Am neunten Spieltag steigt das "kleine" Münchner Derby, wenn der TSV 1860 Ende September bei der SpVgg Unterhaching antreten muss. Die genauen Anstoßzeiten stehen noch nicht fest und werden aufgrund der Abhängigkeiten der höheren Ligen immer für die nächsten vier bis sechs Spieltage bekanntgegeben.

Hier gibt's mehr News vom TSV 1860

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null