Großbritannien Kate & Williams Nachwuchs beschäftigt die Lords

Glücklich verheiratet und bald zu Dritt: Kate und William, hier bei den Olympischen Spielen im Sommer 2012. Foto: dpa

Das britische Oberhaus diskutiert über eine Änderung der Thronfolgeregelung für Williams und Kates Baby

 

London  - Das ungeborene Kind von Herzogin Kate und Prinz William beschäftigt das britische Oberhaus. Es geht um eine Änderung der britischen Thronfolge.

Die Lords wollten am Donnerstag in London darüber diskutieren, ob das Vorrecht eines männlichen Erstgeborenen aufgehoben werden soll. Stattdessen soll die Krone auch dann an eine Tochter übergehen können, wenn ein jüngeres Kind ein Junge sein sollte.

Das neue Gesetz will außerdem einem Nachfolger der britischen Krone erlauben, seinen Platz in der Thronfolge beizubehalten, selbst wenn er einen Katholiken heiratet.

Am Donnerstag haben alle Lords, das heißt etwa 760 Adelige, Erzbischöfe und Bischöfe, die Möglichkeit, den Gesetzesvorschlag zu begutachten. Die Prüfung kann bis zu acht Tage dauern.

 

0 Kommentare