Göttlicher Beistand vom Pontifex 1860-Delegation bei Papst Franziskus - Segen für die Löwen

Die Löwen beim Pontifex: Hier empfängt Papst Franziskus die 1860-Delegation um die Fanbeauftragte Jutta Schnell und die beiden Schauspieler und bekennenden Löwen Monika Baumgartner und Alexander Held. Foto: TSV1860

Eine Delegation des TSV 1860 hat am Mittwoch Papst Franziskus bei einer Generalaudienz getroffen. Das Oberhaupt der Kirche nahm einen von der Mannschaft unterschrieben Wimpel entgegen und sprach den Löwen seinen Segen aus.

 

München/Rom - Hilft dem TSV 1860 nur noch beten im Abstiegskampf? Am Mittwoch hat eine Delegation der Löwen Papst Franzikus bei einer Generalaudienz im Vatikan getroffen. Das Kirchenoberhaupt empfing die 40-köpfige Abordnung um Vize-Präsident Peter Helfer, Fan-Beauftragte Jutta Schnell sowie der beiden Schauspieler und bekennener Löwen-Fans Monika Baumgartner und Alexander Held. "Der Pontifex denke an den Verein, segne die Löwen und verfolge die Vorgänge", teilte Schnell der AZ mit.

Papst Franziskus erhielt von den Löwen außerdem einen Wimpel, der von den Spielern des Tabellen-Vorletzten unterschrieben wurde. Außerdem sei eine weitere Audienz befürwortet worden, so Schnell, die sich länger mit dem Kirchenoberhaupt unterhalten habe.

Der Papst ist bereits seit längerem Ehrenmitglied der Löwen, die mit einer Delegation um den ehemaligen Verwaltungsrats-Vorsitzenden Sigi Schneider schon 2014 nach Rom geflogen waren, um Franziskus zu treffen. Zuvor sicherte sich Sechzig schon im Jahr 2006 den allerhöchsten Beistand: Damals wurde Papst Benedikt XVI., der 1927 als Joseph Aloisius Ratzinger im bayerischen Marktl am Inn geboren wurde, 1860-Ehrenmitglied.

Papst Franziskus, der als Jorge Mario Bergoglio in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires zur Welt kam, gilt seit frühester Jugend als eingefleischter Fußball-Fan. Zudem ist Franziskus leidenschaftlicher Anhänger des mehrfachen argentinischen Meisters San Lorenzo de Almagro. Auch bei der jetzigen Audienz mit Löwen-Beteiligung zeigte er seine Zuneigung zum FUßball in seiner Heimat und segnete der 79-Jährige ein Argentinisches Nationaltrikot, das ihm zugeworfen wurde.

Nun hat er den Löwen seinen Segen ausgesprochen - ein bisschen schlägt sein Herz also auch für die Blauen.

 

15 Kommentare