Gleich vier auf einmal Die ersten Weihnachtspartys in München: Diese Promis feiern mit

Die Gastgeber der vorweihnachtlichen Party im H'ugo's: In der Mitte Ugo Crocamo, daneben seine Verlobte Melli Fischer und Peter Obeldobel. Klicken Sie sich durch die Weihnachtsfeierei. Foto: Kimberly Hagen

Auf der Dachterrasse vom Oberpollinger eröffnet die H’ugo’s-Weihnachts-Bar, bei Dallymayr gibt’s Glüh-Gin - und auch die Mode- und Kunst-Promis feiern. Ein nächtlicher Streifzug durch München.

 

Ein Abend, vier Partys. Los geht’s. Ein Streifzug durch München.

H'ugo's Weihnachts-Bar: Die Ankündigung in der AZ, dass auf der Dachterrasse von René Benkos Oberpollinger eine weihnachtliche Pop-Up-Bar von Multi-Gastronom Ugo Crocamo entsteht, sorgte für großes Interesse bei den Münchnern.

"Unsere Telefone standen nicht mehr still", erzählt der Pizza-Liebling. Heiß begehrt: die Chalets, also die gemütlichen Holzhütten, die stundenweise zu mieten sind.

Von draußen kann man die Promis anschauen

Jetzt hat das höchste Winterwunderland der Stadt offiziell eröffnet – die 200 Gäste rissen sich um die Plätze in den beheizten Chalets und durften sich dann ein bisserl wie im Promi-Zoo fühlen. Denn die Leute draußen schauten immer gerne durch die Scheiben rein, wie denn Pharma-Milliardär Willi Beier so feiert (mit Ferres-Ex Martin Krug) oder Bayern-Star Jérome Boateng (im Gucci-Look, mit Töchterlein und DJ Ramon).
Draußen an den Ständen heizten Champagner, Glühwein, Trüffelpizza, Salsiccia und ein Saxofonspieler den restlichen Gästen ein.

Kunstraum im Atlantik: 200 Gäste und 24 Künstler feierten die Eröffnung der Ausstellung "Malerei – Fotografie – Skulpturen" über dem Fischrestaurant in der Zenettistraße (Kurator: Rupert Fegg, bis 31. Dezember). Darunter eine bemalte Fotocollage der Schauspielerin Simone Rethel.

Mit dem Titel: "Am Ende sind wir nur verzweifelt. Es gibt keine Lösung" (2600 Euro). "Seit dem 11. September beschäftigt mich das Thema, das war ein Einschnitt in die ganze Welt", so die Jopie-Heesters-Witwe zur AZ. Dabei: Sissi Perlinger, Hansi Kraus, Uschi Ackermann.

Mode-Party in der Maximilianstraße: Kuschelig ging es bei Brunello Cucinelli im neuen Frauen-Kinder-Flagshipstore zu – der italienische Mode-Maestro (Umsatz: über 500 Millionen Euro/Jahr) war selbst da und begrüßte Karen Webb, Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berlebrug und Viktoria Swarovski.

Dallmayr Weinbar: Very british in Bavaria: Zum Start ihrer Kooperation mit der feinen Londoner Gin-Destillerie Sipsmith luden Sunny und Florian Randlkofer zur flüssigen Verköstigung – inklusive einer winterlichen Glüh-Version.

Während Briten angeblich einst am liebsten Gingerbread, also Lebkuchen, zu ihrem Gin aßen, gab’s feine Dallmayr-Häppchen, humorvoll garniert mit Anekdoten von Sipsmith-Gründer Sam Galsworthy.


 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading