Giesing Matthias Hügenell ist neuer SPD-Chef im Münchner Süden

26 Jahre jung und in der Politik schon weit vorne: Matthias Hügenell Foto: Bürgerbüro SPD

Er ist 26 Jahre jung und ein echtes Giesinger Kindl. Beruflich arbeitet er als Zirkuspädagoge - und studiert zudem Politik.

 

Giesing - Die SPD im Münchner Süden - Landtagsstimmkreis 103 München-Giesing - hat einen neuen Vorsitzenden: Matthias Hügenell ist 26 Jahre alt und ein echtes Giesinger Kindl. Hügenell wurde auf der gestrigen Stimmkreiskonferenz mit fast 90 Prozent Zustimmung gewählt. Das hat das Bürgerbüro der SPD heute mitgeteilt.

Hügenell tritt die Nachfolge von Florian von Brunn an, der im Münchner Süden für den Landtag kandidiert und deswegen sein Amt aufgeben hat.

Der Landtagskandidat freute sich über den Erfolg seines Nachfolgers und gratulierte dem frisch Gewählten und der SPD München Süd: „Matthias Hügenell ist eine sehr gute Wahl!“

Matthias Hügenell arbeitet als Zirkuspädagoge und studiert an der LMU Politik und Jura.

Der neue Vorsitzende der SPD im Münchner Süden ist seit 2001 Mitglied der SPD und gehört dem Sprecherrat der Jusos im Münchner Süden an. Außerdem engagiert er sich noch im Verein zur Erhaltung und Pflege des Perlacher und Grünwalder Forstes.

Der neue Vorsitzende will die Wohnungspolitik und den Schutz der MieterInnen zum Hauptthema machen: „Es kann nicht sein das Menschen nach 50 Jahren ihre Wohnung, ihr Viertel, ihre Heimat verlassen müssen, weil ihr Vermieter nur nach einer Profitmaximierung „geiert“ und das Haus luxussaniert wird. In solchen Fällen muss es ein Recht auf Heimat geben und die Politik muss mit entsprechenden Maßnahmen und Gesetzen dieses auch gewährleisten können!“  

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading