Gespräche in der Winterpause Bleibt Ex-Löwe Timo Gebhart bei Wacker Burghausen?

Hält sich aktuell bei Wacker Burghausen fit: Timo Gebhart. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Ex-Löwe Timo Gebhart trainiert derzeit beim Regionalligisten Wacker Burghausen mit, um sich in Form zu bringen. Trainer Wolfgang Schellenberg, früher selbst beim TSV 1860 tätig, würde den Mittelfeldmann gerne längerfristig halten.

 

München/Burghausen - Timo Gebhart, früherer Löwen-Leader, peilt möglicherweise nochmal ein Comeback im Profifußball an. Nach seinem Aus beim TSV 1860 trainiert der 29-Jährige derzeit beim Regionalligisten Wacker Burghausen mit.

Trainer Wolfgang Schellenberg, ehemaliger Leiter des 1860-Nachwuchsleistungszentrums, hat nun erklärt, dass er Gebhart auch gerne in seiner Mannschaft behalten würde. "In der Winterpause werden wir uns dann zusammensetzen und über seine Zukunft sprechen", so Schellenberg im Interview mit "bfv.de".

Timo Gebhart: Nochmal höher als Regionalliga?

Allerdings hält es der Wacker-Coach auch für wahrscheinlich, dass Gebhart nochmal höher spielen möchte als in der Regionalliga. "Ich gehe davon aus, dass er noch einmal höherklassiger angreifen will. Aber wenn die Chance besteht, dass er für uns spielt, werden wir uns sicher mit der Option beschäftigen und schauen, ob das wirtschaftlich zu stemmen wäre."

Nach seinem Achillessehnenanriss hält sich Gebhart derzeit bei Burghausen fit, der Verein gibt ihm dort die Möglichkeit, am Mannschaftstraining teilzunehmen. Schellenberg kennt Gebhart natürlich schon aus vergangenen gemeinsamen Zeiten und ist voll des Lobes: "Kein Regionalliga-Trainer würde sich dagegen wehren, einen Spieler mit so viel Qualität im Kader zu haben."

Die Zukunft von Timo Gebhart bleibt spannend – jetzt steht erstmal das Training mit Wacker Burghausen auf dem Plan. Das Comeback fest im Blick.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading