gAZtro-Neueröffnung Ruby Lilly Hotelbar: Verrenkungen für die Bussi-Bussis

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
Die Ruby Lilly Bar ist von der Einrichtung an den 80er Jahren orientiert – und ehrt Kultregisseur Helmut Dietl. Foto: Daniel von Loeper

Am Stiglmaierplatz hat die Ruby Lilly Hotelbar aufgemacht, die von ihrer Aufmachung an den Dietl-Stil der 80er Jahre erinnern möchte. Spaß gibts auch im Lounge-Bereich, hier können die Gäste Twister und Co. spielen.

 

München - Die Bussi-Schickeria-Dietl-Filme kann in München beinahe jeder zitieren – und jeder weiß, wie die Lokale ausschauen, wo suchende Männer und Frauen aufeinandertreffen: Im Tanzpalast, wo Monaco und Manni Fasching feiern, ist’s plüschig, und im Rossini dominieren gestärkte Tischdecken, weiße Kerzen und roter Wein.

Jetzt hat eine Hotelbar sich diesen Dietl-Stil der 80er Jahre in großen, leuchtenden Buchstaben über die 50er-Jahre Sitzgruppe geschrieben: "Schickeria" leuchten die Glühbirnen in der Ruby Lilly Bar der gleichnamigen Hotelkette. Dazu gibt’s eine Installation mit alten Röhrenfernsehern, auf denen Dietl-Filme und Serien laufen, Dietl-Setfotos und eine museal ausgestellte Ausgabe der Fernsehzeitung "Hörzu" mit dem Monaco Helmut Fischer auf dem Cover.

Der große, dunkle Raum, der in einer Galerie im zweiten Stock weitergeht, ist Frühstücksrestaurant, Café und Bar zugleich. In der Früh kann man hier vom Bio-Buffet frühstücken (17 Euro) oder am Abend Kleinigkeiten wie Parma-Panini (5 Euro) essen.

Für Fotos spielen die Gäste bei der Eröffnungsparty das Kult-Verrenk-Spiel Twister und die Tischfußball-Variation Tipp-Kick zu dudeligen 80er-Jahre-Hits in der Lounge-Version. Und hier könnte der große Spaßfaktor der Hotelbar liegen: Im Lounge-Bereich im ersten Stock mit wunderschönen Sofas in gedeckten Farben und auch in Eckchen im Erdgeschoss gibt’s Spielspaß, der an die gute, alte Zeit erinnert. Für manchen braucht’s wohl einen Kir Royal (15,50 Euro) oder einen Sprizz (7 Euro) an der Bar, bis er sich traut. Dann dürfte der Spaß umso größer sein, wenn man in dieser durchgestylten Bar auf der bunten Twister-Plastikfolie erst die rechte Hand auf Grün und dann den rechten Fuß auf Rot legen muss.

Mit Helmut Dietl und seinem München hat das so wenig zu tun wie das Hofbräuhaus in Las Vegas mit dem unseren am Platzl. Aber Spaß macht’s.


Ruby Lilly Hotel Munich, Dachauer Str. 37, Mo. bis Fr. 6.30 bis 4 Uhr, Sa., So. und Feiertage 7 bis 4 Uhr

 

0 Kommentare