gAZtro "Der kleine Flo", die kleine Julia und die Tapasburger

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
Beim Burgern sieht jeder etwas beknackt aus – auch Flo und Julia. Foto: min

Ein Paar serviert in der Altstadt Miniburger in ausgefallenen Varianten und mit Puppenbeilagen.

 

München - Der Burger steht standardmäßig auf jeder Karte - ob in Bayern beim Schweinsbraten oder in Kanada neben den Pierogis. Dort haben sich Flo (33) und Julia (31) kennengelernt. Er, der Koch, kochte und sie, die Abiturientin, jobbte. Die Idee, ein Lokal aufzumachen, hatten sie schon damals.

"Aber ich dachte mir, dass ich erstmal was Vernünftiges lerne" , sagt Julia. Betriebswirtschaft wurde es, das Paar entwickelt immer wieder Konzepte für Restaurants, die sie nicht verwirklichen. Aber nach einem Auslandssemester in Spanien hat Julia die Idee mit den Tapasburgern. "Damit man sich nicht für eins entscheiden muss."

"Wir sehen das hier nicht als klassischen Burgerladen", sagt Julia, "noch einen Burgerladen braucht München nicht zwingend." Der kleine Flo ist ein Tapasladen, in dem es eine große Auswahl Miniburger gibt.

27 an der Zahl und wer einen gesunden Appetit hat, schafft drei mit Puppenbeilagen. Flo empfiehlt den American Caesar mit Ochsenfleisch und Parmesan (3,20 Euro), Julia isst am liebsten den japanisch-koreanischen Fusionburger mit Ox und hauseingelegtem Kimchi (4,20 Euro) und den weiß-blauen Ox mit Blauschimmelkäse (3,60 Euro).

Am Wochenende verkauft sich der Weißwurst-Burger besonders gut

"Du kannst jedes Gericht als Burger machen", sagt Flo. Deshalb gibt's einen Weißwurst-Burger, der am Wochenende gut läuft und ein vegetarischer mit Ziegenkäse ist der Sommerhit. Die Miniburger kommen auch bei Senioren und Kindern sehr gut an.

Das Konzept das Ladens hat sich das Paar bis ins kleinste Details selbst ausgedacht : Das Besteck ist geschrumpft, Buffetbesteck nennt sich das, Salz, Pfeffer, Zucker ebenso. Die Beilagen kommen in kleinen Gläsern - oder auf Wunsch in ganz normalen Portionen. Und die Getränke sind natürlich normalgroß.

Die kleinen Burgerbrötchen backt Flo selbst. Zwei Jahre lang kreuzten er und Julia auf jeder Party mit ihren Burgerbrötchen auf, um ein neues Rezept zu verkosten. Seine Brioche-Brötchen schmecken nicht nur, sondern sind weich und somit sehr benutzerfreundlich.

Flo und Julia essen die Semmelchen nicht nur als Burger , sondern auch mit Marmelade. Eine Frühstückskarte fürs Wochenende haben sie schon entwickelt, mit Ei und Speck-Brioche, mit French Toast aus den Burgerbuns und süßen Burgern. Und weil Burger immer gehen, gibt's irgendwann auch Burger zum Frühstück im kleinen Flo.


Josephspitalstr. 4, Mo bis Do 11-22 Uhr, Fr & Sa 11 - 23 Uhr, 089 990 188 65

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading