Garter Day und Royal Ascot Royales Schaulaufen: Welche beiden Frauen sich besonders gut verstehen

Kreative Hüte auf dem Kopf, helle Kostüme und kleine feine Handtaschen in den Händen (v. l.): Königin Letizia von Spanien, Herzogin Camilla, Königin Máxima der Niederlande und Herzogin Kate sind nicht etwa auf einer Modenschau, sondern beim Hosenbandorden. Foto: imago/PPE

Großes Schaulaufen des europäischen Hochadels. In Windsor scheinen sich Herzogin Kate und die niederländische Königin Máxima sehr gut zu verstehen.

 

Treffen sich drei Königinnen, zwei Könige, Prinzen und Herzoginnen: Was nach dem Anfang eines nur halblustigen Witzes klingt, ist in Wahrheit eine extrem fröhliche Angelegenheit. In Windsor kam es nun zum großen Schaulaufen europäischer Royals.

Und siehe da: Vor allem die blaublütigen Ladys scheinen royale Freundinnen zu sein, wenn man den Fotos und der Stimmung des sonnigen Tages glauben darf.

Kate und Maxima haben Spaß

Die britische Herzogin Kate und die niederländische Königin Máxima wirken besonders vertraut und innig miteinander. Sie unterhalten sich ausgelassen, albern herum und vergessen die vielen Fotografen um sich herum. Letztendlich sind auch sie nur zwei Frauen, die Spaß haben.

Dabei war der Anlass hochoffiziell: Königin Elizabeth II. hat beim "Garter Day" in einer prunkvollen Zeremonie in Windsor die Könige von Spanien und aus den Niederlanden, Felipe VI. und Willem-Alexander, in den Hosenbandorden (wichtigster britischer Ritterorden!) aufgenommen.

Prinz Harry und Meghan waren nicht dabei

Am nächsten Tag waren die befreundeten Royals auch zum traditionellen Pferderennen in Ascot eingeladen.

Prinz Harry und Meghan fehlten bei beiden Terminen. Dafür findet nächsten Monat die Taufe von Baby Archie statt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading