Fuß zweimal gebrochen Neuers Verletzung heftiger als angenommen

Beim Duell gegen Real Madrid brach sich Manuel Neuer den Mittelfuß. Foto: dpa

Manuel Neuer verpasst den Trainingsauftakt der Bayern wegen einer Fußverletzung. Wie jetzt bekannt wird, stand der Torwart gegen Real Madrid bereits verletzt auf dem Feld.

 

München – Die Verletzung, die sich Manuel Neuer Mitte April beim Viertelfinal-Aus des FC Bayern gegen Real Madrid zuzog ist angeblich schlimmer als zunächst angenommen. Informationen der Sportbild zufolge brach sich der Bayern-Torhüter den Mittelfuß sogar zweimal. Demnach hatte Neuer schon vor dem Real-Spiel einen Haarriss erlitten. In dem hart umkämpften Champions-League-Duell gegen Real sei dann ein weiterer Haarriss hinzugekommen.

Die normale Ausfallzeit von rund acht Wochen verlängerte sich deshalb. Manuel Neuer bereitet sich derzeit auf sein Comeback vor und hofft zum Bundesligastart gegen Bayer Leverkusen wieder fit zu sein.

 

2 Kommentare