Für 20.000 Dollar verkauft Robin Williams spendete Rad kurz vor dem Tod

Verschenkt vor seinem Tod sein Rad: Robin Williams Foto: Frank Micelotta/Invision/AP

Er zeigte sich kurz vor seinem Tod noch spendabel: Robin Williams verschenkte wenige Wochen vor seinem Selbstmord ein handgemachtes Rad. Das Gefährt wechselte nun bei einer Versteigerung für den guten Zweck für 20.000 Dollar den Besitzer.

 

Wenige Wochen vor seinem Tod spendete Robin Williams (1951-2014, "Good Will Hunting") ein handgemachtes Pegoretti-Fahrrad für eine Charity-Veranstaltung. Laut Informationen des Klatschportals "Page Six" war Williams eng mit den Veranstaltern der Versteigerung befreundet. Am vergangenen Wochenende fand die Versteigerung des Gefährts statt.

Für satte 20.000 Dollar (umgerechnet ca. 15.000 Euro) wechselte das Fahrrad nun den Besitzer. Die Einnahmen gehen an Bildungseinrichtungen der Bay Area rund um San Francisco. Williams war seit Jahren leidenschaftlicher Fahrradfahrer und auch gut mit dem US-amerikanischen Rad-Profi Lance Armstrong befreundet.

 

0 Kommentare