Frist abgelaufen TSV 1860: Wie geht es nun mit dem Grünwalder Stadion weiter?

Das Grünwalder Stadion soll ausgebaut werden. (Archivbild) Foto: Sigi Müller

Bis zum Montag konnten Einwände gegen die geplanten Umbaumaßnahmen für das Grünwalder Stadion vorgebracht werden. Einige Bürger haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, nun prüft die Stadt.

 

München - Wie geht es weiter mit dem Grünwalder Stadion? Vor knapp fünf Wochen machte die Stadt die Umbaupläne für die altehrwürdige Spielstätte in Giesing bekannt. Zukünftig sollen statt bislang 18.150 statt der bisherigen 15.000 Zuschauer auf den Rängen Platz finden. Außerdem ist ein Business Club über der Stehhalle geplant, ebenso wie eine Überdachung für sämtliche Tribünen.

Bis zum vergangenen Montag hatten Hauseigentümer aus der Nachbarschaft Zeit, die Antragsunterlagen in der Lokalbaukommission einzusehen und Einwände gegen das Vorhaben der Stadt vorzubringen. Wie das Referat für Stadtplanung und Bauordnung auf AZ-Anfrage mitteilt, haben lediglich etwa ein gutes Dutzend Bürgerinnen und Bürger von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

Umbau des Grünwalder Stadions: Einwände werden geprüft

Dabei wurden auch Einwände vorgebracht. Welche Punkte genau beanstandet wurden, wollte das Referat angesichts des laufenden Verfahrens nicht mitteilen. "Es lässt sich aber sagen, dass sich die Einwendungen im Wesentlichen auf die schon bisher öffentlich bekannten Äußerungen beziehen", heißt es.

Im weiteren Verlauf des Verfahrens werden die Einwände nun geprüft. Nach Abschluss des Verfahrens ergeht ein Vorbescheid, in dem über die einzelnen Fragestellungen entschieden wird. Wie lange es noch dauert, bis in Sachen Grünwalder-Ausbau Fakten geschaffen werden, ist noch nicht absehbar.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading