Frau nach Hause gefolgt Betrunkener legt sich in Hauseingang und klaut Smartphone

Nach der Wiesn folgt ein Unbekannter einer Münchner nach Hause und schläft im Eingangsbereich ein. Als sie ihn vertreiben will, wird er aggressiv und klaut ihr Handy.

 

Isarvorstadt - Sonntagnacht um 2 Uhr fuhr eine 42-jährige Münchnerin mit der U-Bahn von der Wiesn nach Hause. Dort fiel ihr ein Mann neben ihr auf. Als sie an der Fraunhoferstraße ausstieg, folgte ihr der Mann bis vor  ihr Wohnhaus in der Erhardtstraße. Dort legte er sich im Eingangsbereich auf den Boden und schlief ein.

Die Frau forderte ihn mehrfach auf, das Haus zu verlassen. Als er nicht reagierte, begann eine verbale Auseinandersetzung, die darin mündete, dass der Unbekannte die Frau mehrmals mit Kniestößen traktierte. Mit ihrem Handy wollte die Münchnerin die Polizei verständigen. Daraufhin riss ihr der Täter das Mobiltelefon aus der Hand und flüchtete damit unerkannt aus dem Haus.

Täterbeschreibung: Ca. 180 cm groß, arabisches Aussehen, schwarze, kurze Haare, schwarze Augen, hohe Wagenknochen, schmale, lange Nase; er war mit einer Jeans und einem karierten, langärmeligen Hemd bekleidet. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare