Feuerwehr im Einsatz Flammeninferno auf der A94: Auto brennt komplett aus

Die Bilder vom großen Feuerwehreinsatz auf der A94. Foto: fib/TE

Flammeninferno auf der Autobahn: Geistesgegenwärtig hat eine Autofahrerin ihren Wagen am Dienstagabend auf dem Standstreifen der A94 abgestellt, ehe er Feuer fing und komplett ausbrannte.

 

Ampfing - Glücklicherweise hat eine 61-jährige Frau aus Waldkraiburg den Rauch, der aus ihrem Wagen stieg, rechtzeitig bemerkt. Andernfalls hätte es am Dienstagabend auf der A94 bei Ampfing möglicherweise zu einer Katastrophe kommen können.

Wie die Polizei berichtet, bemerkte die Autofahrerin kurz vor der Anschlussstelle Ampfing Funkenflug und Rauch an ihrem Fahrzeug. Geistesgegenwärtig stellte sie ihren Wagen auf dem Standstreifen der Autobahn ab und stieg anschließend aus dem Mitsubishi, um sich in Sicherheit zu bringen. Gerade noch rechtzeitig: Kurz danach schossen Flammen aus dem Pkw. Ein anderer Autofahrer wollte das brennende Auto mit einem mitgeführten Feuerlöscher löschen, vergebens. Er brachte die Flammen nicht unter Kontrolle.

Kleinwagen brennt komplett aus

Erst die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer löschen, der Kleinwagen brannte komplett aus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden am Auto beträgt rund 3.000 Euro. Zudem entstanden Schäden an der Fahrbahn.

Die A94 war während des Feuerwehreinsatzes für etwas eineinhalb Stunden gesperrt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading