Polizisten entdecken 45 Kilo Heroin in Schmugglerversteck

Bei einer Verkehrskontrolle haben Schleierfahnder an der deutsch-österreichischen Grenze 45 Kilogramm Heroin entdeckt. Die Drogen waren im Unterboden des Autos versteckt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der große Drogenfund, den die Beamten im kontrollierten Auto gemacht haben: Rund 45 Kilogramm Heroin.
Bayerisches Landeskriminalamt Der große Drogenfund, den die Beamten im kontrollierten Auto gemacht haben: Rund 45 Kilogramm Heroin.

Piding - Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding haben am Freitagabend auf der A8 einen Chrysler mit deutscher Zulassung kontrolliert. Der 47-jährige Fahrer aus Deutschland und sein türkischer Beifahrer (42) waren gerade aus Österreich nach Deutschland eingereist.

Bei der Kontrolle des Autos konnten die Polizisten ein professionell verbautes Schmuggelversteck im Unterboden des Fahrzeugs finden. Dort entdeckten sie mehrere Pakete mit Heroin, insgesamt waren es rund 45 Kilo!

Gegen beide Männer wurde Untersuchungshaft angeordnet. Ihnen wird die Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu Handelszwecken zur Last gelegt.

Lesen Sie auch: Zoll stellt Pakete mit Drogen und Waffen sicher

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren