Feuchtfröhlicher Urlaub Beauty-Doc Bruce Reith trifft Rita Ora: "Bei ihr sitzt noch alles - außer der Bikini"

Trafen sich auf Paella und mehrere Gläser Sangria: Bruce Reith und Superstar Rita Ora... Foto: Privat,Instagram

Der Münchner Schönheits-Doc Bruce Reith hat im Urlaub auf Formentera Superstar Rita Ora (28) getroffen. Aus der zufälligen Begegnung wurde ein feuchtfröhlicher Abend, wie Reith der AZ erzählt. Sangria und spanischer Likör flossen in Strömen. Mit etwas Schlagseite ging es gemeinsam zum Hafen zurück.

 

Viel weniger Stoff kann ein Bikini nicht haben. Rita Ora liebt die knappe Bademode und genießt gerade ihr Superstar-Leben mit Freunden ziemlich abgeschirmt zwischen Ibiza und Formentera. Und dabei lässt es die schöne Britin ganz schön krachen, wie Schönheits-Experte Bruce Reith weiß.

Rita Ora lässt es auf Formentera krachen

Der Münchner traf Rita Ora in einem In-Lokal. "Ich war am Abend mit Freundinnen im Restaurant Molí de Sal campos. Plötzlich kam Rita vom Nachbartisch zu uns und meinte zu einer Freundin von mir, dass sie so süß aussehe. Sie hat sich aber auch gleich entschuldigt, dass sie so betrunken sei. Ich habe sie zunächst gar nicht erkannt", lacht Bruce Reith. Zur Paella als Grundlage gab es weiter reichlich Sangria mit Cava. "Wir haben noch weiter getrunken und wollten eigentlich noch feiern. Wir mussten aber alle um kurz nach 20 Uhr wieder auf das Boot, um noch bei Tageslicht am Hafen anzukommen."

Nach zwei Stunden ging es also zusammen zum Beiboot. "Wir sind dann zu unseren Booten gefahren, die zufällig nebeneinander lagen", sagt Reith. Hat denn Rita Ora einen Beauty-Eingriff nötig? Der Schönheits-Doc zur AZ: "Das noch nicht. Bei ihr sitzt noch alles - außer der Bikini."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading