FCB-Präsident über Basketballer Uli Hoeneß: "Wir wollen Meister werden"

"Ich habe das Gefühl, dass wir eine bessere Mannschaft als letzte Saison haben", sagt Uli Hoeneß. Foto: dpa

Vereinspräsident Uli Hoeneß weiß, dass es für die Basketballer des FC Bayern schwer wird, Bamberg zu schlagen. "Es wird eine spannende Saison", sagt er - und formuliert ein klares Ziel. 

 

München - Ein Freiluft-Showmatch der Basketballer des FC Bayern am Flughafen München soll nach Wunsch von Vereinspräsident Uli Hoeneß ein "Fingerzeig" für die Zukunft sein.

Das Team trifft am Samstag (13 Uhr) auf einem extra verlegten Parkett zwischen den zwei Airport-Terminals in einem Testspiel auf den spanischen Spitzenklub Real Madrid. Die Aktion wertet Hoeneß als Signal, wie die Sportart vorangebracht werden kann.

"So müssen wir weiter arbeiten", sagte er am Montag und kündigte dabei an, in eine neue Multifunktionshalle "wenn alles gut läuft 2020, spätestens 2021" einziehen zu wollen. Der österreichische Getränkehersteller Red Bull plant in der bayerischen Landeshauptstadt eine neue Arena auf dem Olympia-Gelände.

"Ich denke, dass wir im Laufe des Jahres alles beieinander haben und Erfolg vermelden können", kündigte Hoeneß an. "Wir sind in guten Gesprächen mit der Stadt."

Mit Red Bull, der die Halle bezahlt und die Bayern als Mieter sicher weiß, und einem Namenssponsor sei man sich einig. In den nächsten Jahren tragen die Bayern ihre Heimspiele weiter im Audi Dome aus. Sportlich zeigte sich Manager Marko Pesic "sehr zufrieden mit der Mannschaft" für die kommende Spielzeit.

Uli Hoeneß über...

...das Auftreten der Basketball-Nationalmannschaft bei der EM: "Die Erfolge werden Auswirkungen auf die gesamte Liga haben. Das ist sehr positiv. Der Basketball kommt mit einem guten Image von der EM. In den letzten Jahren waren die Auftritte bei der EM nicht so, wie man sich das erhofft hatte. In diesem Jahr kann man sehr zufrieden sein. Es wäre natürlich eine Sensation, Spanien zu schlagen. Das würde noch einen weiteren Push geben."

...das Spiel der Bayern-Basketballer gegen Real Madrid am Samstag (13 Uhr) am Munich Airport Center: "Ich konnte mir das zunächst nicht vorstellen, dass wir hier spielen, aber jetzt freue ich mich riesig auf das Spiel und die Veranstaltung."

...seine Erwartungen an das Basketball-Team: "Es wird schwer, Bamberg zu schlagen. Es wird eine spannende Saison. Aber ich sage deutlich: Wir wollen Meister werden. Ich habe das Gefühl, dass wir eine bessere Mannschaft als letzte Saison haben. Wir haben all die Wünsche erfüllt, die an uns herangetragen wurden. Ich hoffe, dass ich an Weihnachten zufrieden bin, was daraus gemacht wurde." ..

...das bisherige Auftreten der Bayern-Basketballer: "Dafür, dass wir erst fünf, sechs Jahre professionell Basketball betreiben, können wir mit der Bilanz recht zufrieden sein. Beim FC Bayern ist man natürlich nie ganz zufrieden, aber im Großen und Ganzen ist es okay. Ziel muss sein, dass wir nicht nur national eine Größe sind, sondern auch international. Das geht nur, wenn man eine entsprechende Halle hat, ein Ambiente schafft, dass auch internationale Spieler nach München kommen."

...den Hallenbau im Olympiapark: "Ich denke, dass wir bis Ende des Jahres alles beieinander haben. Es läuft planmäßig. Wir haben noch technische Details mit der Stadt München zu klären, aber das ist vor allem Sache von Red Bull, die ja Besitzer der Halle sein werden. Alle Beteiligten sind sehr zufrieden mit der Entwicklung, ich gehe davon aus, dass wir 2020, spätestens 2021 die Halle haben."

Lesen Sie hier: Hoeneß und Hoffenheim - "Hab' mich wahnsinnig geärgert"

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading