FC-Bayern-Star verletzt Bastian Schweinsteiger: Kein Zeitplan für Comeback

Bastian Schweinsteiger hat Probleme mit der Patellasehne. Foto: dpa

Weltmeister Bastian Schweinsteiger nimmt in den Diskussionen um seine Knieverletzung die Luft raus. "Um mich muss man keine Angst haben", sagt er Bild.de. Mehr noch. Er spricht im Interview auch über das Kapitänsamt in der Fußball-Nationalmannschaft.

 

München - Wie schlimm steht es wirklich um die Patellasehnen-Reizung von Bastian Schweinsteiger? Wann kommt der Weltmeister zurück? In einem Interview mit Bild.de gibt Schweinsteiger zwar nicht Entwarnung, nimmt in der Debatte aber zumindest etwas die Luft raus. "Um mich muss man keine Angst haben", sagt der 30-Jährige. "Ich weiß, dass alles wieder gut wird, aber es gibt keinen genauen Zeitplan für ein Comeback".

In den letzten Monaten hatte der Bayern-Star immer wieder Spritzen zur Schmerzlinderung bekommen. Vor allem bei der Fußball-WM in Brasilien und besonders intensiv im Endspiel gegen Argentinien hat Schweinsteiger viel riskiert. Vielleicht zu viel? Dazu Schweinsteiger: "Es ist doch klar, dass man bei einer WM in Brasilien vielleicht noch mehr als sonst auf die Zähne beißt".

"Ich bin noch gieriger und weiß jetzt, wie man die großen Fußball-Titel holt."

An eine Ende seiner Karriere in der DFB-Elf denkt Bastian Schweinsteiger "gar nicht", wie er sagt. Ganz im Gegenteil. Nach dem Rücktritt von Philipp Lahm kann sich der Weltmeister auch vorstellen, das Kapitänsamt in der Fußball-Nationalmannschaft zu übernehmen, falls ihn Joachim Löw benennen würde.

."Ich würde das Kapitänsamt natürlich annehmen."

Lesen Sie hier: Verletzter Bastian Schweinsteiger unsicher über Ausfalldauer

Zum Auftakt der Bundesliga im Spiel des FC Bayern gegen Wolfsburg wird Bastian Schweinsteiger nicht dabei sein. Auch die ersten Länderspiele am 3. September in Düsseldorf gegen Argentinien und am 7. September in Dortmund gegen Schottland wird er verpassen.

Keine News zum deutschen Rekordmeister verpassen? Hier geht's zur AZ-Themenseite rund um den FC Bayern!

 

1 Kommentar