FC Bayern Ruud van Nistelrooy wollte zum FC Bayern

Stand vor einem Wechsel zum FC Bayern: Ruud van Nistelrooy Foto: dpa

MÜNCHEN - HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy hat vor dem Bundesliga Spiel gegen den FC Bayern ein Geheimnis verraten. Nach der WM 2006 stand er vor einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister.

 

Sein Name steht für Tore am Fließband. Ruud van Nistelrooy. Er ist einer der erfolgreichsten Stürmer Europas. Und jetzt kam heraus: Beinahe wäre der Holländer für den FC Bayern auf Torejagd gegangen. Vor dem Bundesligaspiel gegen die Bayern, sagt der HSV-Stürmer zur "Bild": "2006, nach der WM, waren wir bei den Verhandlungen über einen Wechsel sehr weit."

Doch dann klopften die Königlichen aus Madrid an und der FC Bayern war aus dem Rennen. "Wenn Real Madrid nicht gekommen wäre, wäre ich nach München gegangen. Es war schwierig, in dem Stadium noch auszusteigen. Ich habe damals persönlich bei Uli Hoeneß angerufen, mich entschuldigt und gesagt: Ich weiß, wir sind so weit, aber ich muss zu Real. Im Nachhinein war die Zeit in Madrid eine Super-Erfahrung fürs Leben.“

Inzwischen stürmt Ruud van Nistelrooy für den Hamburger Sportverein. Auf den Nord-Süd-Gipfel gegen die Bayern freut der 34-jährige Holländer sich besonders."Sie sind eine Institution. Auf dem Level gibt es in Europa acht, neun Vereine. Es ist immer schön, gegen sie zu spielen“, sagte van Nistelrooy.

AZ

 

0 Kommentare