FC Bayern Robben: "Wir sind alle heiß auf den Titel"

FC-Bayern-Star Arjen Robben Foto: dpa

In der Pressekonferenz spricht FC-Bayern-Star Arjen Robben über seine Dortmund-Erfahrungen, ein Elfmeterschießen und den Bayern-Auftritt der Münchner Philharmoniker

 

Arjen Robben über...

...zwei verlorene Finals: „Ich glaube schon, dass es wichtig sein kann. Daraus lernt man, das ist vielleicht positiv für uns. Ein Großteil dieser Mannschaft war 2010 und 2012 dabei. Wir sind alle heiß auf den Titel. Wir wollen ihn dieses Jahr unbedingt holen.“

...den Fokus, der jetzt endlich aufs Finale gerichtet wird: „Ich war richtig froh, dass es endlich mal anfängt. Am Ende zählt nur noch das Finale. Man will, dass die zwei Spiele schnell vorbei sind. Dass es kribbelt, ist normal – und glaube ich auch gesund. Es ist das schönste Spiel der Saison. Die Spannung kommt ganz von selbst. Wir wissen, was auf uns zukommt.“

...den Ablauf bis Samstag: „Wir werden alles so normal wie möglich machen, normal trainieren, einfach so, wie wir es immer gemacht haben. Das war diese Saison schon erfolgreich. Warum sollten wir jetzt anders trainieren oder früher ins Bett gehen? Es hat doch alles prima funktioniert dieses Jahr, wieso sollten wir etwas ändern?“

...den Unterschied zu 2012: „Wir haben uns gesteigert, als Mannschaft verbessert, Qualität gewonnen. Gute Spieler sind dazu gekommen, haben sich super angepasst. Deswegen sind wir diese Saison wieder so weit gekommen.“

...seine Dortmund-Erfahrungen: „Ich bin ganz ruhig. Für mich ist das gar kein Thema. Klar habe ich den Elfmeter letzte Saison verschossen, aber das passiert, das ist Fußball. Es wäre auch gar nicht gut, wenn ich jetzt das Gefühl hätte, ich müsste mich beweisen.“

...ein Elfmeterschießen mit ihm als entscheidenden Schützen: „Wäre schön! Wenn es sein muss, muss es sein. Ich bin motiviert, aber auch entspannt.“

...Bilder im Kopf: „Van Gaal hat immer gesagt, man muss das Spiel immer vorher schon imaginieren. Ich mag dieses Wort. Man denkt an das Spiel, geht einzelne Szenen durch, wie sie ablaufen könnten. Man träumt vom Titel, ganz klar. Das fängt nicht erst eine Stunde oder einen Tag vor dem Spiel an, damit muss man früher anfangen.“

...verschiedene Herangehensweisen: „Thomas Müller macht zum Beispiel noch Scherze vor dem Spiel und man denkt: Spielst Du heute ein Champions-League-Finale oder was? So ist jeder anders – und das ist auch gut so.“

...den Bayern-Auftritt der Philharmoniker: „Ich fand das super, eine gute Aktion. Ich finde diese Dinge schön – und es motiviert mich sogar.“

 

6 Kommentare