FC Bayern München Knie aufgeschlitzt! Arjen Robben zur Behandlung ins Krankenhaus!

Der Schreckmoment: Arjen Robben liegt in Augsburg verletzt am Boden nach dem Crash mit Augsburgs Keeper Hitz. Foto: sampics / Augenklick

Im Pokal-Achtelfinale in Augsburg trifft Bayern-Star Arjen Robben erst zum 1:0, dann muss er nach einem Foul von Hitz raus. Risswunde! Rechts Knie geschädigt?

 

Augsburg - Schreckmoment für den FC Bayern und Arjen Robben: Erst hatte der Holländer die Bayern nach drei Minuten im DFB-Pokal-Achtelfinale mit 1:0 in Führung geschossen, dann der Schock:

Nach einem Steilpass sprintete Robben in den Strafraum, zu seinem Unglück überhörten er und Augsburgs Torhüter Marwin Hitzden Abseitspfiff. Hitz senste den durchsprintenden Robben um, erwischte mit den Stollen das rechte Knie. Robben musste erst lange behandelt werden, dann wurde er in der 15. Minute ausgewechselt (Thomas Müller kam rein). Robben bekam einen Verband, weil er blutete (die Stollen!) musste mit einer Trage in die Kabine gebracht werden, konnte mit dem rechten Fuß nicht mehr auftreten. Hitz übrigens bekam trotz des Abseitspfiffs die Gelbe Karte.

Laut ARD-Sportschau musste er zunächst nicht ins Krankenhaus gebracht werden, sondern wird in der Kabine behandelt. Später entschied man sich aber doch, die Wunde in einem Augsburger Krankenhaus durchchecken zu lassen.

Erste Info von Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick in Augsburg: "Robben hat eine tiefe Risswunde im rechten Knie. Muss sauber gemacht und gespült werden."

Sobald es eine genauere Diagnose gibt, lesen Sie es hier.

 

25 Kommentare