FC Bayern München Guardiola streicht Mandzukic aus dem Kader!

Zoff vor dem Rückrundenauftakt des FC Bayern in Mönchengladbach: Der Trainer verzichtet freiwillig auf Mandzukic - wegen schlechter Trainingsleistung.

 

Mönchengladbach - Überraschung in der Aufstellung des FC Bayern: Mittelstürmer Mario Mandzukic steht nicht in der Startelf - und nicht mal im Kader des FC Bayern. Für den Kroaten rückt Xherdan Shaqiri in die Startelf, Thomas Müller wird wohl ganz vorne stürmen.

Die Begründung für die Verbannung des treffsichersten Profis der Liga-Vorrunde: Zehn Treffer in 16 Partien.

Laut Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick habe Trainer Pep Guardiola Mario Mandzukic wegen "schlechter Trainingsleistungen" gestrichen. Mandzukic ist zu Hause geblieben, flog gestern nicht mal mit nach Düsseldorf.

Vor dem Anpfiff sagte Sportvorstand Matthias Sammer bei "Sky": "Wir sind der FC Bayern, haben die allerhöchsten Ansprüche - in jedem Training. Er arbeitet sonst wie ein Tier, das hat er jetzt nicht getan. Er ist für uns sehr wertvoll, wenn er für uns arbeitet. Das ist jetzt eine Konsequenz für dieses Spiel. Alles andere liegt an Mario. Er muss Gas geben - und fertig."

Zuletzt hatte bereits Franz Beckenbauer Kritik an Mario Mandzukic geäußert.

Ob Mandzukic denn der bevorstehende Transfer von Robert Lewandowski im Sommer zu Bayern zu sehr beschäftige? Sammer: "Das ist für ihn kein Thema, auch nicht der Rede wert." Na ja.

 

 

2 Kommentare