FC Bayern mit 0:0 in Donezk Stimmen: "Der Schiedsrichter war eine einzige Katastrophe"

Unzufrieden mit dem 0:0 - so reagierte der FC Bayern auf das 0:0 gegen Schachtjor Donezk. Foto: dpa

Der FC Bayern hadert nach dem 0:0 gegen Donezk mit sich und der Schiedsrichterleistung - lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel des deutschen Rekordmeisters im Achtelfinalhinspiel der Champions League.

 

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir haben sehr lange in Unterzahl gespielt, das hat es uns schwer gemacht. Wir haben das Spiel zwar kontrolliert, aber uns zu wenige Tomöglichkeiten erspielt. Es ist immer schöner, wenn man auswärts ein Tor erzielt. Jetzt müssen wir gewinnen. Das werden wir schaffen."

Mario Götze (bei Sky): "Wir haben uns sehr schwer getan, sind nicht zu unserem Spiel gekommen wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt müssen wir im zweiten Spiel alles reinwerfen. In der Champions League entscheiden oft Kleinigkeiten."

Karl-Heinz Rummenigge: "Der Schiedsrichter war eine einzige Katastrophe, hatte nicht CL-Format. Der hat wohl gedacht, weil er Spanier ist, muss er gegen Spanien pfeifen. Das 2.Foul von Alonso war keine Gelbe Karte. Die Tür ins Viertelfinale ist auf, aber wir hätten sie ein Stück weiter öffnen können. Wir müssen uns ankreiden, dass wir in der 1. Halbzeit kein Tor gemacht haben."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir haben die Konter heute gut kontrolliert, ich kann mich an keinen Chance von Schachtjor erinnern. Nichtsdestotrotz sieht man, dass wir zu unserer Bestform noch ein bisschen Luft nach oben haben. Das ist auch die Message für die nächsten Tage. Wir müssen eine Schippe drauflegen, ohne dabei die Nerven zu verlieren. Heute war nicht schlecht, aber das ist noch nicht Bayern München und da müssen wir wieder hin."

Franz Beckenbauer - als Sky Experte zu Bastian Schweinsteiger und Xabi Alonso: "Beide sind weltklasse Spieler, natürlich können sie miteinander spielen. Es ist eine Frage der Positionierung. Schweinsteiger und Alonso auf einer Höhe, das kannst du machen, wenn du defensiv spielen willst, aber das ist dann nicht der FC Bayern. Eine Sechs und davor einen Offensiven aufzustellen, wäre gescheiter."

 

25 Kommentare