FC Bayern FC Bayern: Ribérys persönliches Triple

Meisterschaft, Pokal, Traumvertrag: Franck Ribéry bleibt ein Bayer. Foto: firo/Augenklick

Meisterschaft, Pokalsieg – und dann ein neuer Vertrag? Mitspieler glauben, er bleibt Bayer

 

MÜNCHEN Die Nachricht tat ihm gut. Frankreichs Nationaltrainer Raymond Domenech hat Franck Ribéry in den WM-Kader berufen. Ribéry ist ja Stammspieler, sein Ansehen aber hatte nach seiner Sexaffäre in der öffentlichen Meinung gelitten. Ribéry wird am 24. Mai zum Team stoßen.

Zwei Tage nach dem womöglich bittersten Moment seiner Karriere, wenn er das Champions-League-Finale der Bayern gegen Inter Mailand nur als Daumendrücker auf der Tribüne des Estadio Santiago Bernabeu erleben darf. Seine Mitspieler gehen offenbar davon aus, dass die Verhandlung vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS am 18. Mai keine Aufhebung des Uefa-Urteils von drei Spielen Sperre bringen wird. „Für ihn ist es das letzte Spiel“, sagte Arjen Robben am Donnerstag, „das ist immer ein bisschen anders – danach ist Urlaub oder diesmal WM. Vielleicht ist er beim Finale in Berlin noch extra-motivierter, weil er in Madrid fehlt.“

Berlin, das Pokalfinale gegen Werder - für Ribéry der persönliche Saisonabschluss. Der 27-Jährige kann wie in seiner Premierensaison 2007/08 das Double holen. Die Mannschaft spürt, wie heiß der Franzose ist, am Samstag persönlich etwas zu Titel Nummer zwei beitragen zu können. Philipp Lahm: „Franck will auf jeden Fall den Titel gewinnen. Er ist 100 Prozent motiviert.“

Um für den Verein zu spielen, für den er sich wohl entschieden hat. In den nächsten Wochen soll Ribéry seinen Vertrag über 2011 hinaus verlängern. „Wenn man so erfolgreich ist wie wir derzeit, gibt es genug Argumente dazubleiben“, sagte Lahm, „ich hoffe, dass er bleibt, weil er ein sehr guter Spieler ist, der in die Mannschaft passt." Robben, sein Flügelpendant auf rechts, meinte: „Wir brauchen solche Spieler mit besonderen Qualitäten, er gehört zu den besten der Welt." Meisterschaft, Pokalsieg, neuer Vertrag - es wäre Ribérys ganz persönliches Triple.

ps

 

0 Kommentare