FC Bayern FC Bayern: Jetzt fehlt auch noch Klose

Am Samstag erzielte Miroslav Klose das wichtige Tor zum 1:1 in Gladbach: Dieses Ergebnis würde den Bayern auch in Lyon reichen. Foto: AP

LYON - Die Bayern in Lyon: Vor dem Halbfinal-Rückspiel wird die Personalsituation immer schwieriger. Demichelis und van Buyten sind angeschlagen. Und der Notfallplan klingt verwegen

 

Beim Abschlusstraining am späten Montagnachmittag im Stade Gerland fehlte nun auch noch Miroslav Klose. Der Angreifer, der zuletzt in Gladbach das wichtige 1:1 erzielt hatte, im Hotel bleiben – wegen eines grippalen Infekts.

Die Innenverteidiger Martin Demichelis und Daniel van Buyten, die beide muskuläre Probleme haben, fehlten ebenfalls bei der Übungseinheit. Sie wurden im Hotel behandelt.

Linksverteidiger Diego Contento, der in Gladbach ebenfalls einen Schlag abbekommen hatte, konnte das Training dagegen mitmachen.

Zwar sind die Bayern optimistisch, was einen Einsatz von Demichelis und/oder van Buyten angeht. Aber es gibt einen möglichen Notfallplan, falls tatsächlich beide Innenverteidiger ausfallen: Dann könnte Kapitän Mark van Bommel neben Holger Badstuber in der Innenverteidigung auflaufen – und Hamit Altintop als Unterstützung für Bastian Schweinsteiger von der Bank ins Mittelfeld rücken.

ps

 

0 Kommentare