FC Bayern Breitner lobt "Fußball a la Barcelona"

Paul Breitner ist Markenbotschafter des FC Bayern und steht in engem Kontakt mit der Vereinsspitze um Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß. Foto: dpa

Paul Breitner lobt den neuen Stil des FC Bayern und vergleicht ihn mit dem FC Barcelona. Van Gaal sei es dagegen nicht wert, sich mit dessen Aussagen zu beschäftigen.

 

München - Mit einem 3:0 beim Hamburger SV ist der FC Bayern in der Bundesliga wieder in der Spur. Mehr als das: in der Tabelle steht Bayern nun bereits sieben Punkte vor dem Zweiten Schalke 04 und stellte zudem mit fünf Auswärtssiegen ohne Gegentreffer zum Start (15:0 Tore) einen neuen Bundesliga-Rekord auf.

Ein Torverhältnis von plus 26 (30:4) nach zehn Spielen gab es auch noch nie. Bayerns Markenbotschafter Paul Breitner kam nach dem Sieg beim HSV in der Sport1-Sendung "Doppelpass" so fast gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus.

"Wir haben zwei, drei Gänge hochgeschaltet. Wir sind endlich auf dem Weg, Hochgeschwindigkeitsfußball a la FC Barcelona zu spielen", sagte der ehemalige Spieler der Münchner. "Wir betreiben ein Pressing, das es so in der Bundesliga noch nie gegeben hat."

Der neue Spielstil der Bayern helfe den Akteuren, sich weiter zu verbessern, so Breitner: "Diese Art zu spielen bringt auch die Spieler eine Stufe nach oben."

Zu den Aussagen von Ex-Coach Louis van Gaal, der unter anderem Uli Hoeneß angegriffen hatte, wollte sich Breitner dagegen nicht äußern, meinte aber vielsagend: "Ein Herr van Gaal sollte für niemanden beim FC Bayern noch einen Kommentar wert sein. Er ist es nicht würdig, dass ich mich mit ihm nochmal beschäftige."

 

10 Kommentare