FC Bayern bestätigt Vertrag bis 2020: Alles klar mit Sandro Wagner

, aktualisiert am 21.12.2017 - 10:15 Uhr
Sandro Wagner wird künftig mit der Rückennummer zwei auflaufen. Foto: Thomas Frey/dpa/Twitter-Screenshot/AZ

Die Rückkehr von Sandro Wagner zum FC Bayern ist perfekt. Jetzt sind auch die letzten Details zum Vertrag des 30-jährigen Nationalspielers geklärt.

München - Es ist alles besprochen, und die Fakten lesen sich gut für Sandro Wagner: Der FC Bayern hat am Donnerstagmorgen den Wechsel des Nationalspielers offiziell bestätigt.

Der Stürmer der TSG 1899 Hoffenheim unterschrieb beim deutschen Rekordmeister einen vom 1. Januar 2018 bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrag.

Wie die Sport Bild am Donnerstag meldet, haben sich der FC Bayern und der 30-Jährige auf ein bis 2020 gültiges Arbeitspapier verständigt. Demnach einigten sich die beiden Vereine auf eine Ablöse von rund 13 Millionen Euro.

Sandro Wagner: "Ich bin sehr glücklich"

Sandro Wagner - er ist in München geboren und seine Familie lebt hier - spielte schon in der Jugend elf Jahre für den FC Bayern, ehe er den Sprung zu den Amateuren (2006) und zu den Profis (2007 bis 2008) schaffte, für die er vier Bundesligaspiele bestritt.

Nach den Stationen MSV Duisburg, Werder Bremen, 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC und SV Darmstadt 98 wechselte der 1,94 Meter große Angreifer 2016 zur TSG 1899 Hoffenheim, für die er in 50 Pflichtspielen 18 Treffer erzielte und Nationalspieler wurde (sieben Länderspiele/ fünf Tore).

Der U21-Europameister 2009 und Confed-Cup-Gewinner 2017 nimmt mit dem Bundesliga-Tabellenführer am 2. Januar im Trainingslager in Katar die Vorbereitung auf die Rückrunde auf. "Ich freue mich riesig. Eine lange Reise geht für mich zu Ende, ich komme wieder nach Hause zu meinem Verein, in meine Heimat. Ich bin sehr glücklich, dass alles geklappt hat. Bayern ist der beste Verein in Deutschland und einer der besten der Welt. Als das Angebot kam, musste ich nicht lange überlegen", sagte der 30-Jährige.

Auch Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic zeigte sich zufrieden: "Mit Sandro Wagner kommt ein weiterer deutscher Nationalspieler zum FC Bayern. Wir sind überzeugt, dass Sandro Wagner die Qualität unserer Mannschaft durch seine Klasse und seine Erfahrung weiter erhöhen wird."

Der Transfer war seit Wochen in der Schwebe. "Ich kann grundsätzlich bestätigen, dass wir mit Sandro Wagner auf der Zielgeraden sind", hatte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund in der ARD gesagt, es gebe nur noch "ein paar kleine technische Details zu lösen".

Wagner springt beim FC Bayern als Backup für Torjäger Robert Lewandowski ein. Trainer Jupp Heynckes hatte zuletzt bereits beklagt, dass seine Mannschaft im Angriff zu dünn besetzt sei.

Lesen Sie hier: Das sind die Stimmen zum Pokal-Zittersieg gegen Dortmund

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null