FC Bayern Benefizspiel gegen Rostock - Guardiolas erster Auftritt?

Am 14. Juli soll der FC Bayern beim Drittligisten FC Hansa Rostock gastieren, wie die "Norddeutschen Neuesten Nachrichten" am Mittwoch berichten. Die Hanseaten bestätigen den Termin nicht.

 

Rostock/München - Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München wird sein angekündigtes Benefizspiel beim Drittligisten FC Hansa Rostock laut eines Medienberichts am 14. Juli austragen. Das melden die „Norddeutschen Neuesten Nachrichten“ Rostock in ihrer Mittwochausgabe.

Die Hanseaten bestätigten das Datum nicht. „Der FC Bayern will kommen. Ein offizieller Termin steht aber noch nicht fest“, sagte Hansa-Pressesprecher Lorenz Kubitz am Mittwoch auf dpa-Anfrage.

Das Gastspiel der Bayern an der Küste könnte einer der ersten Auftritte des kommenden Münchner Trainers Josep Guardiola werden, der das Amt zur kommenden Saison von Jupp Heynckes übernimmt.

Die Bayern hatten sich zu der Begegnung im Mai vergangenen Jahres unter dem Eindruck der existenzbedrohenden Finanzkrise des mecklenburgischen Traditionsclubs bereiterklärt. „Hansa ist ein Verein mit langer Tradition und muss dem deutschen Profifußball erhalten bleiben“, sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß damals.

 

9 Kommentare