ExpressBus X80 Neue Buslinie verbindet Moosach, Lochhausen und Puchheim

Neuer ExpressBus X80 verbindet Moosach, Lochhausen und Puchheim. Foto: MVG

Die Stadt-Umland-Verbindung zwischen München und dem Landkreis Fürsteldbruck wird verbessert - ab Montag fährt dort der neue ExpressBus X80.

 

München - Im Münchner Norden wird der Busverkehr weiter ausgebaut: Am Montag (29. April) nimmt der neue ExpressBus X80 den Betrieb auf, wie MVG am Freitag mitgeteilt hat. Das Ziel: "Die schnelle Querverbindung macht den ÖPNV im Stadtgebiet noch attraktiver und stärkt den Stadt-Umland-Verkehr zwischen München und dem Landkreis Fürstenfeldbruck."

Die neue Linie verbindet Moosach, Lochhausen, Gröbenzell und Puchheim Bahnhof auf direktem Weg. Sie wird von der Stadt München, dem Landkreis Fürstenfeldbruck, dem Freistaat Bayern und der MVG gemeinsam finanziert.

Der X80 solle den ÖPNV in mehrfacher Hinsicht verbessern: "Er verknüpft auf kurzem Weg die S-Bahnlinien S1 (Moosach), S2 (Untermenzing), S3 (Lochhausen) und S4 (Puchheim) und schafft damit bequeme Direktverbindungen, in München etwa zwischen Untermenzing und Lochhausen, vor allem aber zwischen dem Landkreis und der Landeshauptstadt."

U3-Anschluss für Puchheim und Gröbenzell

Praktisch: In Moosach können Fahrgäste auf kurzem Weg zur U3 Richtung Münchner Innenstadt umsteigen. Der X80 bindet das westliche Umland in Moosach außerdem an die Flughafen-S-Bahnlinie S1 an.

Zudem gibt's am Bahnhof Moosach Anschluss an die ExpressBus-Linie X50 in Richtung Frankfurter Ring und Studentenstadt.

In Untermenzing (Von-Kahr-Straße) bietet sich eine praktische Umsteigemöglichkeit zum StadtBus 160 zur Weiterfahrt nach Allach/Karlsfeld oder Richtung Pasing an. Viele Ziele sind ohne Umweg über die Innenstadt bequem zu erreichen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading