Exklusiv für Obama Prince gibt Konzert im Weißen Haus

Pop-Icone Prince ist hier bei den Grammy Awards 2015 in Los Angeles zu sehen Foto: John Shearer/Invision/AP

Große Ehre für Prince: Die Pop-Legende durfte exklusiv für Barack Obama und 500 geladene Gäste im Weißen Haus singen.

 

Washington - Pop-Legende Prince (57) durfte im Weißen Haus auftreten. Wie die Online-Zeitschrift "Page Six" berichtete, sang der 57-Jährige nicht nur auf den zwei offiziell angekündigten Konzerten in Washington, sondern hielt noch eine private, dritte Show ab - exklusiv für die Obamas und 500 geladene Gäste.

Der Anlass war die Feier des "African-American Music Appreciation Month" (Monat der afro-amerikanischen Musik).

Neben alten Hits wie "Purple Rain", sang Prince auch andere Hits wie "Signed, Sealed, Delivered I'm Yours", diesen im Duett mit Soul-Star Stevie Wonder (65).

Der Sänger ist zurzeit auf seiner "HITnRUN"-Tour, für die er die Termine erst kurz vor seinen Auftritten bekannt gibt. Das Weiße Haus verriet, dass die Veranstaltung im "East Room" stattfand, wo auch Stars wie Aretha Franklin (73) und John Legend (36) bereits auftraten.

 

 

0 Kommentare