Ex-Nationalspieler über Bayern-Star Zu alt, zu langsam: Thon attackiert Schweinsteiger

Mit 28 Jahren ist Bastian Schweinsteiger im besten Fußballer-Alter. Eigentlich. Ex-Nationalspieler Olaf Thon glaubt dennoch, dass Schweinsteigers Stern bald verglühen wird

 

München - Klar, Bastian Schweinsteiger ist schon sehr lang im Profi-Geschäft, sein erstes Länderspiel absolvierte der Mittelfeld-Star bereits 2004. Da kann schon mal vergessen werden, dass der Bayern-Star eigentlich noch immer sehr jung ist. Geradel mal 28 ist er, eigentlich im besten Fußballer-Alter.

Doch Ex-Nationalspieler Olaf Thon empfindet Schweinsteiger dennoch als zu alt und zu langsam. Bei "Sky 90" sagte er:  „Schweinsteiger ist ein Spieler, der immer weiter zurückgehen wird, weil er die Schnelligkeit einfach nicht mehr hat. Auf der Position braucht man Schnelligkeit, Aggressivität."

Immerhin erkannte auch Thon an, dass Schweinsteiger eine klasse Saison spielt. "Schweini macht seine Sache sehr gut. Er zeigt sich jetzt als Spezialist bei Standardsituationen, er ist sehr stark im Kopfballduell und versucht andere Tugenden zu zeigen und Führungsqualitäten an den Tag zu legen, so dass er sich vielleicht noch zu dieser Weltmeisterschaft retten kann."

Bis 2014 also. Und dann? Thon; "Aber dann wird es ähnlich geschehen wie bei Ballack, dass dann andere nachrücken. Aber vielleicht geschieht es schon früher. Schweini spielt hauptsächlich in die Breite und kann keinen Mann mehr überspielen. Das kann Gündogan jetzt ein bisschen besser… Auch was die Kraft anbetrifft: Da kann er nicht mehr in diesem Rhythmus Mittwoch – Samstag –Mittwoch – Samstag. Auch dass Philipp Lahm das alles noch so gut schafft, finde ich atemberaubend.“

 

23 Kommentare