Neuer Geldregen für Sechzig TSV 1860: Nach Pongracic-Wechsel - Löwen kassieren Millionenbetrag

Von September 2016 bis Juli 2017 spielte Marin Pongracic (r.) für 1860. Nun spült der Kroate den Löwen wieder etwas Geld in die Kasse. Foto: Uwe Anspach/dpa

Neuer Geldsegen für das klamme Löwen-Konto: Nach den Weigl-Millionen spült nun der Wechsel von Ex-Löwe Marin Pongracic weiteres Geld in die Kasse der Sechzger.

 

München - Der TSV 1860 München darf sich über einen weiteren ungeplanten Geldsegen freuen. Marin Pongracic, der von September 2016 bis Juli 2017 für die Löwen kickte, wechselt vom österreichischen Spitzenverein RB Salzburg in die Bundesliga zum VfL Wolfsburg.

Wie bei Weigl: 1860 profitiert von Pongracic-Wechsel

Für den 22-jährigen Innenverteidiger sollen rund zehn Millionen Euro Ablöse gezahlt werden, die erfolgsabhängig noch höher ausfallen kann.

Und von dieser Ablöse profitiert nun, wie schon beim Wechsel von Julian Weigl vom BVB zu Benfica Lissabon, erneut der TSV 1860 München. Die Löwen haben sich beim Wechsel von Marin Pongracic zu den Salzburgern eine vertraglich fixierte Beteiligung zusichern lassen, sollte der Kroate die Mozartstädter wieder verlassen.

Löwen kassieren 15 Prozent der Ablöse 

Nach AZ-Informationen soll im Pongracic-Vertrag eine Klausel verankert sein, die den Löwen bei einem Transfer satte 15 Prozent der Ablösesumme beschert. Für seinen Wechsel nach Wolfsburg kann der TSV demnach mit 1,5 Millionen Euro rechnen. 

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading