Euro 2012 Sightseeing: So vertreiben sich die DFB-Stars die Zeit

Was Holger Badstuber (l.) Sarah Brandner (M.), Freundin von Bastian Schweinsteiger (mit Kappe und Kamera) hier erklärt? Die Dame rechts ist übrigens die Stadtführerin. Foto: dpa

Am Strand oder beim Sightseeing in Danzig: Wie sich Löws Stars die freie Zeit vertreiben – und warum Kanzlerin Merkel nun doch zum Viertelfinale kommt.

 

DANZIG - Joachim Löw muss auch noch Talente als Meteorologe haben. Der Bundestrainer hatte seiner Mannschaft am Dienstagnachmittag frei gegeben. Gut so. Denn am Mittwoch war es in Danzig unangenehm, bewölkt bis regnerisch. So konnten sich die Spieler ein wenig sonnen bei 21 Grad. Endlich mal Freizeit-Look, endlich mal Sonnenbrillen-Feeling.

Man verteilte sich. Bastian Schweinsteiger ließ sich mit Freundin Sarah und Kumpel Holger Badstuber von einer Stadtführerin Danzig zeigen, Toni Kroos traf sich mit seinen Eltern und Freundin Jessica im Spielerfrauen-Hotel.

Wer keinen Anhang dabei hatte, ging als Boygroup durch. Benedikt Höwedes und Lars Bender gingen gemeinsam los, Ersatzkeeper Tim Wiese war der Anführer der Gruppe mit den Real-Stars Mesut Özil und Sami Khedira. Ilkay Gündogan und der dritte Torwart Ron-Robert Zieler hatten sich eingereiht und so ging es zu fünft auf der Strandpromenade des Ostsee-Kurorts Sopot entlang, man genehmigte sich in einem Café Eis oder ein Stück Kuchen.

Und Löw selbst? Er blieb im Hotel, studierte DVDs von Viertelfinal-Gegner Griechenland. Er war bereits am Abend zuvor rausgegangen, sah sich im Danziger Stadion die Partie der Spanier gegen Kroaten (1:0) an, studierte zum zweiten Mal vor Ort den möglichen Finalgegner. Angenehmer Nebeneffekt: Die Begegnung mit Pop-Diva Shakira, die ihrem Freund, Spaniens Abwehrspieler Gerard Piqué, Kusshände zuwarf. Löw und Shakira kennen sich, seit die Kolumbianerin vor der WM 2010 mit der deutschen Nationalelf an Bord des A380 nach Südafrika geflogen war.

Erst Shakira, am Freitag Daniela und Angela. Für das Viertelfinale gegen Griechenland hat sich erstmals Löws Ehefrau Daniela angekündigt, sie wird in der Nähe von Angela Merkel auf der VIP-Tribüne sitzen. Die Bundeskanzlerin hat eine Einladung des polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk erhalten, eine Treffen von europäischen Regierungschef in Rom wurde extra für Merkel um einige Stunden vorverlegt.

Möglicherweise kommt es beim Spiel auch zum Treffen mit Griechenlands neuen Ministerpräsidenten Antonis Samaras.

 

0 Kommentare