Ess-Klasse Conti: In der Tradition der Kaiserin

Gastgeberin Andrea Schelhorn und Küchenchef Jürgen Weingarten im „Conti“ im Haus der Bayerischen Wirtschaft. Hier können Sie sich durch das Menü ihrer Ess-Klasse klicken... Foto: Daniel von Loeper

Im Juli gastiert unsere Gourmet-Aktion Ess-Klasse im „Conti“: Das Restaurant bietet diesen Monat fünf Gänge mit Weinen für 59 Euro an

Mitten in der Maxvorstadt sitzen die Gäste der Gourmet-Aktion „Ess-Klasse“ im Juli, doch abends auf der Terrasse des „Conti“ fühlt es sich eher wie „Mitten im Grünen“ an. Wenige Autos fahren durch die Max-Joseph-Straße, wenige Passanten flanieren noch vorbei, sattgrüne Bäume säumen den Seitenstreifen.

Statt Motorlärm hört man vor dem Restaurant Gläserklirren, Gemurmel und Gelächter; Menschen, die einen schönen Abend haben.

Den schönen Abend bereitet im Juli Chefkoch Jürgen Weingarten mit einem Menü, das er eigens für die Ess-Klasse kreiert hat: Wachtelei und Eingemachtes, eine Fenchel-Orangen-Suppe, Sardinen auf Aubergine, Iberico-Schwein mit Pata-Negra-Schinken und ein Café-Schoko-Mousse im Baumkuchen (siehe Kasten unten). Fünf Gänge, die es mit Weinbegleitung und einem Aperitif im Rahmen der „Ess-Klasse“, der Aktion von Abendzeitung und Rindchens Weinkontor, für 59 Euro pro Person gibt.

Jürgen Weingarten hat einst beim Herrmansdorfer Schweinsbräu und im Bayerischen Hof gekocht. Sein Credo ist es, nah am Produkt zu bleiben, die Produkte hochwertig; daraus leichte, aber besondere Gerichte zu kreieren. Dem Conti ist er nun schon seit über 13 Jahren treu. Und viele Stammgäste sind dem Restaurant unweit des Karolinenplatzes ebenfalls seit vielen Jahren verbunden.

Es befindet sich im Haus der Bayerischen Wirtschaft, was zur Folge hat, dass die Mitglieder der Ministerien und Verbände, die hier tagen, das Conti als ihre Kantine begreifen dürfen. Mittags mischen sie sich unter die Anwälte der umliegenden Kanzleien und die Mitarbeiter der Konsulate. Für jene, die nicht in der Gegend arbeiten, ist das Restaurant Conti, obwohl es nun schon seit über 19 Jahren in der Gegend beheimatet ist, nach wie vor ein Geheimtipp. Ein sehr, sehr heißer.

Alteingesessene Münchner werden wissen, woher der Name des Restaurants stammt: Bevor 1997 in der Max-Joseph-Straße das Haus der Bayerischen Wirtschaft errichtet wurde, stand hier das Grand Hotel Continental, in dem Größen wie Kaiserin Sissi, Thomas Mann oder Rainer Maria Rilke nächtigten. Eine Institution in der Stadt. Wer alles schon im Conti gespeist hat, lässt sich anhand der Bildergalerie entlang der Treppe hinunter nachvollziehen.

Einige Leser waren im letzten Sommer selbst schon zu Gast, als hier die erste Ess-Klasse im Haus stattfand, und waren äußerst angetan. Neben den Kochkünsten des Chefs war es auch der aufmerksame, professionelle Service, der die Gäste ins Schwärmen geraten ließ. Weil die „Ess-Klasse“ im letzten Jahr nicht nur den Gästen, sondern auch dem Team des Restaurants in guter Erinnerung ist, hat Jürgen Weingarten nun ein neues, spannendes Menü kreiert.

Nun bleibt zu hoffen, dass auch das Wetter so werden möge wie letzten Sommer: Da setzte zur Ess-Klasse im Conti die Hitzewelle ein, jeden Abend klirrten auf der Terrasse die Gläser. All die Geräusche von Menschen, die einen schönen Abend haben.


Restaurant „Conti“ im Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, Ess-Klasse vom 4. Juli bis zum 30. Juli, Reservierung mit dem Stichwort: „Ess-Klasse“ telefonisch unter: 089/55178684.

 

0 Kommentare