Eskalation in der Schillerstraße Hooligan-Schlägerei in München: Polizei sucht diese Bayern-Fans!

Mit diesen Fotos sucht die Polizei nach den Hooligans. Foto: Polizei München, AZ-Montage

Im März sind Dutzende Fußball-Hooligans in der Schillerstraße aufeinander losgegangen. Rund vier Monate später sucht die Münchner Polizei per Öffentlichkeitsfahndung nach den verdächtigen Schlägern.

 

München - Rund 100 Hooligans aus den Fan-Lagern des FC Bayern und des VfL Wolfsburg haben sich Mitte März eine Massenschlägerei mitten im Münchner Bahnhofsviertel geliefert.

Jetzt, rund vier Monate später, erhofft sich die Münchner Polizei, durch eine Öffentlichkeitsfahndung weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Hooligan-Schlägerei im Bahnhofsviertel

Am 9. März war es im Vorfeld des Bundesliga-Spiels zwischen den Bayern und Wolfsburg zur brutalen Massenschlägerei in der Schillerstraße gekommen.

Teils vermummte Männer stürmten aufeinander los, prügelten und traten aufeinander ein. Als sich die Polizei näherte, flüchteten die Schläger, manche rannten in Richtung U-Bahn. Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte die Prügelei stoppen. Insgesamt 16 Personen wurden von der Polizei noch am Tatort festgenommen, gegen sie wurden Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs eingeleitet.

Polizei sucht fünf Bayern-Anhänger

Mittlerweile konnte die Polizei 50 Verdächtige ermitteln, bei fünf weiteren ist die Identität noch unklar. Laut Polizei steht nur fest, dass es sich bei den Gesuchten um Bayern-Anhänger handelt. Um diese zu identifizieren, wurde ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Zeugenaufruf: Personen, die zu den Tatverdächtigen auf den Lichtbildern sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading