"Es gab mehr als einen Anruf" Ex-Bayern-Star Mark van Bommel buhlt um Arjen Robben

Spielten gemeinsam für den FC Bayern: Mark von Bommel (l.) und Arjen Robben. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Nach zehn Jahren verlässt Arjen Robben den FC Bayern. Wohin es für den 35-Jährigen geht, ist noch unklar. Der PSV Eindhoven mit Trainer und Ex-Bayern-Spieler Mark van Bommel hat großes Interesse am Niederländer.

 

München - Zieht es Arjen Robben nach einem Jahrzehnt in München zurück in die Heimat?

Der 35-jährige Niederländer könnte in der kommenden Saison bei seinem ehemaligen Verein PSV Eindhoven spielen. Dort ist Mark van Bommel Trainer, mit dem Robben sowohl beim FC Bayern als auch in der niederländischen Nationalmannschaft zusammengespielt hat.

Van Bommel hat mit Robben telefoniert

Van Bommel will den Flügelspieler zu sich locken und hat dafür offenbar schon einiges unternommen: "In der Tat gab es mehr als einen Anruf. Doch es ist ganz einfach – er muss die Entscheidung treffen", sagte der 42-Jährige im Interview mit "Voetbalzone". Der ehemalige Mittelfeld-Star des FC Bayern konkretisiert den Wunsch, Robben nach Eindhoven zu holen: "Er weiß, dass wir ihn gerne haben würden, und jetzt müssen wir ihm die Zeit geben, eine Entscheidung zu treffen."

Robben spielte bereits in Eindhoven

Robben könnte an eine seiner alten Wirkungsstätten zurückkehren – bereits von 2002 bis 2004 spielte der 35-Jährige für PSV, ehe es über die Stationen FC Chelsea und Real Madrid nach München ging.

Doch ob Robben überhaupt noch weiterspielt, ist derzeit noch unklar – der Flügelspieler hat noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Auch van Bommel weiß um die Schwere der Entscheidung und will den 35-Jährigen deswegen nicht hetzen: "Ich werde auch keinen Druck auf ihn ausüben, um ihn zu zwingen. Es ist eine wichtige Entscheidung für ihn, er kann aufhören, er kann weitermachen, er kann zu einem anderen Verein gehen. Er wird zweifellos viele Angebote haben."

Arjen Robben: Zurück zum Jugendverein?

Seitdem klar ist, dass Robben den FC Bayern verlassen wird, wurde auch immer wieder über eine Rückkehr zu seinem Jugendverein FC Groningen spekuliert. Englische Medien brachten zuletzt außerdem einen Wechsel zu Leicester City in die Premier League ins Spiel.

Fest steht: Van Bommel dürfte im Poker um Bayern-Legende Robben nicht die schlechtesten Karten haben.

Lesen Sie auch: Weg frei für den FC Bayern? - Rodrigo verlässt Atlético Madrid

Alle aktuellen Gerüchte und News finden Sie hier im Transfer-Blog

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading