Erlaubt waren 130 km/h Frau überholt Zivilstreife rechts mit 65 km/h zu viel

"Halt Polizei" steht auf einer Polizeikelle. (Archivbild) Foto: Daniel Karmann/dpa

Schneller als die Polizei erlaubt war eine 47-Jährige Autofahrerin in Oberfranken. Die Frau überholte eine Zivilstreife mit 65 km/h schneller als erlaubt. Die Strafe dürfte saftig werden.

 

Pegnitz- Teures Überholmanöver: Mit 65 km/h über dem Geschwindigkeitslimit hat eine 47-Jährige in Oberfranken eine Zivilstreife der Polizei rechts überholt. Auf dem Rücksitz saß ihre neunjährige Tochter. Die Frau war auf der Autobahn 9 bei Pegnitz unterwegs, als sie die Beamten bei erlaubten 130 km/h mit 195 km/h überholte. Die Polizisten starteten eine Videoaufzeichnung und nahmen die Verfolgung auf.

Den Polizeiangaben zufolge fuhr die Frau aus Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag außerdem mehrmals anderen Fahrzeugen zu nah auf. Die Frau erwartet nun eine Anzeige mit einer Strafe von 780 Euro und fünf Punkte in Flensburg.

  • Bewertung
    14