Er will seine Frauenkontakte zurück Frédéric von Anhalt: "Mein Sex-Handy wurde geklaut"

Frédéric von Anhalt "will nicht im Trockenen stehen". Foto: imago/Sven Simon

"Bitte gebt mir die Nummer für eine heiße Nummer!" Frédéric von Anhalt macht in der AZ einen Aufruf: Frauen, die in den letzten Jahren Sex mit ihm hatten, sollen sich bitte wieder bei ihm melden. Sein Auto wurde aufgebrochen. Ein Dieb klaute aus dem SUV auch sein Handy mit den Kontakten frivoler Damen. 

 

Die vergangene Nacht fand Frédéric von Anhalt so gar nicht lustig, die eigene Lust will er aber nicht verlieren. Gegen 0 Uhr erlebte der Witwer von Hollywood-Ikone Zsa Zsa Gabor einen wahren Albtraum.

Sein auf dem Santa Monica Boulevard geparktes Auto wurde aufgebrochen - der Täter klaute eine Louis-Vuitton-Tasche mit einem 4.000 Dollar teuren Gucci-Trainingsanzug und einer Cartier-Brille. Der Gesamtschaden soll sich auf rund 25.000 Dollar belaufen.

Frédéric von Anhalt: Pikante Sex-Kontakte gestohlen

Auch eines seiner Smartphones wurde gestohlen. Der Adoptiv-Prinz verrät exklusiv in der AZ ein bislang gut gehütetes und pikantes Geheimnis: "Insgesamt habe ich drei Smartphones. Eins für Familie und Freunde, ein zweites für Businesskontakte und das Dritte ist nur für Sex." Wie bitte? Von Anhalt hat ein eigenes Handy für Geschlechtsverkehr!?

Frédéric von Anhalt: "Ich habe oft auch Sex im Auto"

Der 76-Jährige erklärt: "Wenn ich nachts rausgehe, will ich vielleicht noch Sex haben, deshalb hatte ich mein drittes Handy auch heute Nacht dabei. Jetzt sind meine Sex-Kontakte weg."

In der AZ formuliert Frédéric von Anhalt dann auch gleich einen ernstgemeinten Aufruf: "Frauen, mit denen ich den letzten zwei Jahren Sex hatte, sollen mich bitte irgendwie kontaktieren. Ich möchte nicht auf dem Trockenen stehen." Laut eigener Aussage dürften das 30 bis 40 Damen gewesen sein, die von Anhalt glücklich machten. Glück, das er jetzt wieder haben will...

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading