"Er war immer ein Sonnenschein" Til Schweigers Tochter Luna trauert um verstorbenen Ex-Freund Marvin

Luna Schweiger mit ihrem Ex-Freund Marvin Balletshofer. Der Jungunternehmer starb am Wochenende bei einem Autounfall. Foto: BrauerPhotos / S.Brauer

Luna Schweigers Ex-Freund Marvin Balletshofer ist am Wochenende bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Schauspielerin nimmt mit rührenden Worten Abschied von dem Jungunternehmer. Auch Papa Til Schweiger meldet sich zu Wort.

 

Luna Schweiger, Tochter des Schauspielers Til Schweiger, trauert um ihren Ex-Freund Marvin Balletshofer. Der 23-Jährige starb am Wochenende bei einem Autounfall auf der A2. Jetzt hat die Schauspielerin öffentlich über diesen Verlust gesprochen.

Luna Schweiger über Ex-Freund Marvin: "Er konnte jeden zum Lachen bringen"

"Es gibt keinerlei Worte, die beschreiben können, wie unfassbar schrecklich es ist, was mit Marvin passiert ist", schreibt Luna Schweiger in einem Abschiedsbrief in der "Bild". "Marvin war ein toller Mensch, der jeden zum Lachen bringen konnte - egal wie schlecht gelaunt man war. [...] Er war immer ein Sonnenschein und kam immer mit einem leuchtenden Grinsen an, voller Energie und Lebensfreude."

Marvin Balletshofer hatte in seinem kurzen Leben bereits viel erreicht. Er war ein erfolgreiches Männermodel, gründete mit "ABIcrash" ein erfolgreiches Unternehmen für Nachhilfe und arbeitete an seiner Schauspielkarriere. "Er war in vielen Dingen perfekt. Etwas beim Modeln, Schauspielen oder eben bei als Chef von 'ABIcrash'," sagt Filmemacher Kaiwan Shaban im Gespräch mit RTL über seinen verstorbenen Freund.

Auch Til Schweiger trauert um Marvin

Auch Lunas Vater Til Schweiger äußert sich zu dem tragischen Verlust seiner Tochter und postet auf Instagram ein Pärchenfoto von Marvin und Luna. "Marvin- ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe! Du warst ein Leuchtturm in dieser Welt", schreibt der Schauspieler zu dem Foto.

Wie Luna Schweiger in ihren Abschiedsworten bei "Bild" erwähnt, wird das Unternehmen von Ex-Freund Marvin auch nach seinem Tod weitergeführt: "Seiner Familie ist es auch sehr wichtig, das es bekannt wird, das alle seine Projekte weiter laufen werden und das von ihm selbst aufgebaute Team entschieden hat, AbiCrash weiter zuführen."

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading