Einzelkritik zum FC Bayern Noten: Fünf Mal die Fünf für die Pleite-Bayern

Mit dem FC Bayern bei Hertha BSC unterlegen: Franck Ribery. Foto: dpa

Erste Saisonpleite für den FC Bayern: Beim 0:2 in Berlin hat nicht nur Jerome Boateng einen gebrauchten Tag. Die Einzelkritik.

 

MANUEL NEUER, NOTE 3: Hielt den Kopfball von Ibisevic stark, nutzte nichts – danach gab‘s Elfer, da war er machtlos. Wie beim 0:2 durch Duda. Kassierte erstmals zwei Gegentreffer in dieser Saison.

JOSHUA KIMMICH , NOTE 3: Der Immerspieler fehlte diese Saison noch keine Pflichtspielminute. Super Drehung samt Schuss, den Ribéry blockte. Der Mann fast aller Ecken biss sich rein, ordentliche Flanken.

JÉROME BOATENG, NOTE 5: Zuletzt zwei Mal Bankdrücker. Guter Kopfball, knapp vorbei (14.). Aber, aber: Schlecht getimtes Tackling gegen Kalou, verursachte den Elfer. Auch vor dem 0:2 (gedanklich) zu langsam und ausgespielt.

NIKLAS SÜLE , NOTE 3: Stand schlecht bei Ibisevic‘ Kopfball, ansonsten der zuverlässigere Innenverteidiger. Klärte resolut als es brannte (31.)

DAVID ALABA , NOTE 4: Gute, scharfe Flanke auf Robben (39.). Anfangs ein paar Wackler, ein paar Ballverluste. Zu schlafmützig vor dem 2:0 der Hertha, zu leicht überspielt.

THIAGO, NOTE 4: Zurück als spielstarker Regent auf der Sechser-Position. Ließ Duda ziehen, der vor dem 1:0 auf Ibisevic flankte. Sein Kopfball wird auf der Linie geklärt (50.).

RENATO SANCHES , NOTE 5: Bekommt und spürt das Vertrauen von Mannschaft und Trainer. Meist zweiter Sieger in den Zweikämpfen, viele Ballverluste. Zu passiv bei Dudas 2:0. In der 63. raus.

JAMES RODRÍGUEZ, NOTE 5: Anstelle von Müller drin. Suchte oft den Doppelpass mit Ribéry über die linke Seite. Kein Durchkommen, keine Wirkung.

ARJEN ROBBEN , NOTE 5: Umtriebig, aber meist auf der Suche nach Kontakt zum Team. Bayern zu wenig über rechts. Vergab in Mittelstürmer-Position (39.), zog drüber. In der 52. Minute raus.

FRANCK RIBÉRY , NOTE 3: Machte das Spiel schnell über links, ging mit viel Dampf drauf. Aber: Stand in Kimmichs Schussbahn: unglücklich.

ROBERT LEWANDOWSKI , NOTE 5: Nach Pause gegen Augsburg zurück im Torjägerjob. Ließ sich fallen, schleppte Bälle. Vor dem Tor zu umständlich.

THOMAS MÜLLER, NOTE 4: Eingewechselt nach 52 Minuten. Sorgte im Zentrum gleich für Gefahr, später jedoch kaum noch zu sehen.

SERGE GNABRY, NOTE 4: Zweite Option, Kovac brachte ihn für Sanches (63.). Versuchte viel, akrobatische Abschlüsse – kein Ertrag.

SANDRO WAGNER, OHNE NOTE: Kam in der 72. Minute für James, ging vorne als Brecher mit rein. Half nichts.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading