Ehemann ist nicht begeistert Sex mit anderen Männern: Charlotte Roche will offene Ehe führen

Charlotte Roche und ihr Ehemann haben einen gemeinsamen Podcast. Darin spricht die ehemalige Viva-Moderatorin ein heikles Thema an - sie würde gerne eine offene Ehe führen und mit anderen Männern schlafen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Moderatorin Charlotte Roche (41) hat in ihrem Podcast "Paardiologie" erklärt, warum sie eine offene Ehe führen und mit anderen Männern schlafen will. Ehemann Martin ist von dem Vorschlag wenig begeistert.

 

Seit 2007 ist Schauspielerin und Moderatorin Charlotte Roche mit ihrem Ehemann Martin Keß verheiratet. In dieser Zeit sorgte die 41-Jährige für einige Skandale. 2008 schaffte es ihr Roman "Feuchtgebiete", das meistverkaufte Buch in Deutschland zu werden. Mit Themen wie Intimhygiene, Masturbation und Prostitution schaffte es Charlotte, Kritiker und Leser gleichermaßen zu überraschen. Erst vor wenigen Wochen ließ sich die Schauspielerin für eine Fernsehshow große Haken in den Rücken piercen, damit sie mit ihrer Haut Bungee springen kann.

Charlotte Roche würde gerne eine offene Ehe führen

Mit ihrem Mann Martin Keß, der die TV-Filmproduktionsgesellschaft "Brainpool TV GmbH" mitgegründet hat, führt sie seit 2019 einen sehr persönlichen Podcast. Unter dem Titel "Paardiologie" sprechen die beiden über private Themen wie Beziehung, Sex und Eifersucht. Das kann dann auch schon mal zu sehr hitzigen Diskussionen führen.

Im Podcast spricht Charlotte Roche ein ganz heikles Thema an: Sie würde gerne eine offene Ehe führen. "Ich will gerne frei sein, mit anderen zu schlafen, wenn es gerade passt", sagt die 41-Jährige zu ihrem Mann. Eine offene Ehe kann funktionieren, wenn beide Partner einverstanden sind. Offenbar ist das bei Charlotte und Martin aber nicht der Fall.

Charlotte Roche verzichtet vorerst auf Sex mit anderen Männern

Denn Martin Keß ist vom Vorschlag seiner Frau Charlotte überhaupt nicht begeistert. In der aktuellen Folge "Moratorium" diskutieren sie über das Für und Wider einer offenen Ehe. Am Ende kommt Charlotte zu der Einsicht, dass sie vorerst nicht mit anderen Männern schläft, solange die beiden keinen gemeinsamen Weg gefunden haben. Zu ihrem Mann sagt sie: "Ich seh ja, wie verletzt du bist." Aber ist bei diesem Thema das letzte Wort gesprochen?

 

5 Kommentare