Edle Aktion Beim Schafkopf: Thomas Müller stichelt mit 1.000 Euro gegen TSV 1860

Gut gelaunt beim Schafkopfturnier am Nockerberg: Bayernspieler Thomas Müller (l.) und der ehemalige FCB-Profi Manni Schwabl. Foto: ho

Thomas Müller sorgt bei einem Schafkopfturnier am Nockerberg für einen Lacher – auf seine und die Kosten der Löwen. Der Spaß ist jedoch für einen guten Zweck.

 

München - Thomas Müller hat am Montagabend bei einem Benefiz-Schafkopfturnier am Nockerberg in München teilgenommen und dabei für einen großen Lacher gesorgt.

Wie "Sport1" berichtet, kamen bei dem Turnier zunächst insgesamt 60.000 Euro für den guten Zweck zusammen. In großen Lettern stand die Summe auf einem überdimensionalen Scheck zu lesen.

Dieser Betrag erinnerte Thomas Müller wohl zu sehr an den einstigen Lokalrivalen. Der Bayern-Star erlaubte sich wohl deshalb kurzerhand einen Spaß auf Kosten des TSV 1860: Müller spendete selbst 1.000 Euro, damit die lästige Sechzig da nicht mehr stand. Aus 60.000 wurden 61.000 Euro – ein Scherz, für den guten Zweck.

Der Erlös des Schafkopfturniers am Nockerberg kommt der Stiftung YoungWings Stiftung zugute, die junge Trauernde in schweren Zeiten unterstützt. Neben dem Bayernspieler zockte auch Augsburg-Angreifer Florian Niederlechner für den guten Zweck.

 

12 Kommentare